Home


SCM Volleyball


SCM Fußball


SCM Team Aktiv



 

________________

Schobergruppe Osttirol mit AV-Werfen 11.08. - 14.08.2017

4 Tage - 3 Gipfel - 4000Hm

Grandioses Wochenende! Stefan W. und Christoph W. sind als Teil des Alpinteams AV-Werfen natürlich auch zu den Sommer-Hochtourentagen mitgefahren.

Bericht Chris W.:

"Heuer starteten wir unser Tourenwochenende mit 10 Personen (2 vom Team aktiv) im Debanttal beim Parkplatz Seichenbrunn auf 1670m. Wie geplant erreichten wir den Parkplatz am Freitag um 17:00 Uhr und stiegen zur Lienzer Hütte auf 2000m auf, wo wir die nächsten 2 Nächte verbrachten.
Am Samstag brachen wir nach einem reichlichen Frühstück und einer feuchtfröhlichen Nacht um 8:30 Uhr zur Glödis (3206m) auf, welche wir in in 3,5h über einen lässigen, aber leichten Klettersteig erreichen konnten.
Da ab ca. 2700m noch Schnee vom Vortag lag, musste man dennoch sehr gut aufpassen, da der Einstieg des Klettersteiges auf 2900m liegt und bis zum Gipfel reicht.
Die Glödis oder auch Glödisspitze wird wegen seiner markanten Form auch "Matterhorn Osttirols" genannt.
Um 15:30 Uhr waren wir nach wechselreichem Wetter wieder bei der Hütte und löschten den Durst.

Am Sonntag suchten wir uns ein lohnendes Ziel, von den zahlreichen Dreitausendern fiel die Entscheidung auf den Keeskopf (3081m). Diese Wahl erwies sich als genau richtig! Generell war die Flora und Fauna um die Lienzer Hütte überwältigend, besonders schön aber war der Zustieg im unteren Bereich bis zum Steinkar unterhalb des Kesskopfes. Überall Bäche und viele grüne Wiesen mit unterschiedlichen Streicheltieren (Kühe, Schafe, Ziegen, Murmeltiere).
Pünktlich zum Mittagläuten waren wir auch hier am Gipfel und unser Andi spielte uns mit seiner mitgebrachten Ziehharmonika ein Ständchen, das sich gewaschen hat! Die Touristen staunten nicht schlecht über die musikalische Umrahmung beim Ankunft am Gipfel! Und vor allem über die überschwengliche Gaudi, die wir hatten!
Beim Abstieg trennten wir uns von 5 Gefährten und zogen weiter zur wunderbaren Wangenitzseehütte auf 2508m, welche am traumhaften Wangenitzsee liegt. Der See ist ca. 21ha groß, max. 48m tief, hat im Schnitt 13°C und ist der größte Bergsee Kärntens.
Um 15:00 Uhr waren wir im Gastraum der Hütte und mussten dringend großen Hunger und Durst stillen.
Auch auf der Wangenitzseehütte haben wir am Abend mit unserer Geselligkeit und musikalischen Begleitung einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Nach einer kurzen Nacht brachen wir um 7:40 Uhr zum höchsten Gipfel der Schobergruppe, dem Petzeck (3283m) auf. Laut Wegweiser 3h bis zum Gipfel. In Team aktiv Manier waren wir in 1:40 h am Gipfel und in Gesamt 2:54 h wieder bei der Hütte (ca. 10:30 Uhr).
Etwas früh für das Mittagessen, genossen wir noch einige Sonnenstrahlen auf der Terrasse, bevor wir uns nochmal für den weiteren Abstieg zurück zum Parkplatz stärkten."

Freitag: 300Hm - 3,5km
Samstag: 1270Hm - 10,5km
Sonntag: 1500Hm - 10,5km
Montag: 970 Hm - 12km
Summe: 4040Hm - 36,5km

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (174 Fotos)!

________________

Wöchentliche Mountainbike-Ausfahrt...

Impressionen

 

 

________________

Mozart 100 - ultra am 17. Juni 2017

105 km - 4650 Hm

Tom Kaserbacher und Florian Pirnbacher

Start um 5 Uhr Salzburg Residenzplatz

104,06 km / 4650 Hm

Zeit: 16 Stunden 14 Minuten

Rang 69 und 70

323 Starter – 197 Finisher www.mozart100.com

Schwieriger Lauf mit selektiven Trails sowohl bergauf als auch bergab.
Wetter kühl und windig – optimal

Super FAMILIEN- Betreuung durch Andrea, Christoph, Vicky, Tobias und Lukas

Ein körperlich und mentaler Grenzgang – speziell die letzten 20 km

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (17 Fotos)!

________________

Schwarzach trail am 27.05.2017

47km - 2800Hm - 4 Gipfel

Bereits zum 4. Mal fand das große Lauffest in Schwarzach in Form eines Trails mit Ultradistanz statt.
Das Team aktiv konnte mit 6 Einzelteilnehmern (200 limitiere Startplätze) an den Start gehen. Insgesamt waren 9 verschiedene Nationen vertreten.
Die 4 Gipfel: Gamskögerl mit 1746m, Hochegg mit 1817m, Schneeberg mit 1938m (höchster Punkt) und abschließend noch der Hochglocker mit 1590m.

Hohe Temperaturen um die 30°C erschwerten die lange Distanz, dennoch konnten passable Zeiten erzielt werden und praktisch ein ganzer "Pulk" unseres Vereins lief beinahe zeitgleich ins Ziel:

Christoph Wappel in 6:37:51 h - Platz 51 Herren
Thomas Kaserbacher in 6:38:25 h - Platz 52 Herren
Florian Pirnbacher in 6:38:25 h - Platz 52 Herren
Christoph Kaserbacher in 6:38:25 h - Platz 52 Herren
Andrea Kaserbacher in 6:41:30 h - Platz 7 Damen

Ein lässiger Bewerb mit wunderschöner Strecke in heimischer Umgebung!

http://www.schwarzach-ultra.at/ultra_trail_news.php

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (18 Fotos)!

________________

Treppelweglauf Pfarrwerfen des Alpenvereins Werfen am 19.05.2017

6km - 30°C

Nach dem Motto "Klein, aber fein!" führt der AV-Werfen seit einigen Jahren den Treppelweglauf in Pfarrwerfen durch.
Letztes Jahr noch 5 Starter aus den Reihen des Team aktiv, waren wir heuer mit 14 Teilnehmern der größte teilnehmende Verein.

Da wir heuer eine rege Beteiligung unserer Damen hatten, konnten wir auch gleich 2 Stockerlplätze erreichen:
2. Platz Sarah Wallner in 28:10 min.
3. Platz Rosi Weissacher in 29:34 min.
10. Platz Dani Rechner in 37:26 min.

In der Kinderwertung:
Kinder 1
1. Platz Alexander Rechner in 05:40 min.
3. Platz Andreas Rechner in 08:34 min.

Kinder 2
1. Platz Tobias Kaserbacher in 09:19 min.
6. Platz Lukas Kaserbacher in 10:55 min.

In der Teamwertung konnte sich das SCM Team aktiv 1 mit Tom, Manfred und Christoph wie im letzten Jahr den 3. Platz sichern!
6. Platz SCM Team aktiv 3 (Sarah, Hannes, Christoph F.)
10. Platz SCM Team aktiv 2 (Rosi, Dani R., Flo)

Männerwertung:
5. Platz Christoph Wappel in 24:04 min.
10. Platz Thomas Kaserbacher in 25:58 min.
12. Platz Hannes Weitgasser in 26:58 min.
13. Platz Stefan Winter in 27:02 min.
16. Platz Manfred Wappel in 27:47 min.
20. Platz Florian Pirnbacher in 28:36 min.
24. Platz Christoph Freudenthaler in 29:28 min.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (184 Fotos)!

Egebnisse

Ergebnisse_2017.pdf

________________

Skitourenwochenende Essener-Rostockerhütte (2208m)
von 24. - 26. März 2017

3 Tage - 3 Dreitausender - 5200 Hm - 19:25h

Grandioses Skitourenwochenende im Venedigergebiet!
Mit Wendy & Herbert, Rosi, Britta, Heppo, Stefan, Hannes, Günther, Egon, Rupert, Manfred & Christoph

Freitag: Westliche Simonyspitze - gesamt 2280Hm - 8:45h
Anreise am Freitag über den Felbertauerntunnel nach Matrei-Prägraten-Ströden, wo wir um ca. 07:20 Uhr am Parkplatz (1400m) eintrafen.
Aufstieg zur Hütte in ca. 2:15h. Leider mussten wir das gesamte Gepäck selber zu Hütte hochtragen, da die Materialseilbahn durch eine Lawine beschädigt wurde und nicht zur Verfügung stand. Erschwerend kam hinzu, dass der Weg zu ca. 2/3 bereits schneefrei war und wir die Ski auch noch am Rücken hochtragen mussten.
In der Essener-Rostockerhütte (2208m) wurden wir sehr freundlich empfangen und somit stärkten wir uns nach den ersten 800Hm, bevor wir weiter Richtung Reggentörl (3056m) bzw. Westliche Simonyspitze (3488m) zogen.
Der Weg war lang und es zog sich zäh dahin, ehe wir weitere 1400Hm bewältigten und endlich am Gipfel der Westlichen Simonyspitze (3488m) stehen konnten. Der höchste Gipfel an unserem Wochenende war geschafft!
Euphorie und Erleichterung machten sich am wunderbaren Gipfel breit!
Das Wetter präsentierte sich von seiner besten Seite und die Abfahrt war herrlich, perfekter Firn und teilweise Pulverschnee im schattigen Abschnitt ließen uns jubelnd über die Schneedecke gleiten!
Glücklich über den Gipfelsieg trafen wir um ca. 16:40 Uhr wieder bei der Hütte ein und staunten nicht schlecht über zurückgelegte 2280Hm am ersten Tag!

Samstag: Großer Geiger (3360m) und Mauerertörl (3108m) - gesamt 1575Hm - 5:40h
Nach einem netten Hüttenabend genossen wir am Morgen das leckere Frühstück und brachen pünktlich um 08:00 Uhr Richtung Großer Geiger (3360m) auf.
Wir spürten im Aufstieg schon früh die sehr frühlingshaften Bedingungen, die Sonne brannte gnadenlos herunter und wir mussten ganz schön schwitzen.
Nach 3:30h und 1160Hm standen wir alle gemeinsam am traumhaften Gipfel des Großen Geigers (3360m), welcher vom Obersulzbachtal (Salzburg, Kürsingerhütte) aus sehr mächtig aussieht!
Wieder perfektes Wetter, kaum Wind und TOP-Schnee!
Wir verzichteten auf ein Ski-Depot, nahmen die Ski am Rucksack auf den Gipfel mit und konnten über einen extrem steilen Hang vom Gipfel abfahren bis auf ca. 2700m, wo der Großteil das Wetter genoss und gemütlich rastete.
Hannes, Stefan, Günther, Herbert (Lanzi) und Christoph fellten nochmals auf und preschten im Eiltempo zum Mauerertörl (3108m), um den lässigen Firnhang voll nutzen zu können!
Im Anschluss trafen wir uns wieder bei der Raststelle und fuhren gemeinsam zur Hütte zurück, wo wir den restlichen Tag gemütlich verbrachten.

Sonntag: Mittlere Malhamspitze (3364m) - 1300Hm - 5h
Wieder Aufbruch um 08:00 Uhr, bedingt durch die Zeitumstellung (Sommerzeit) jedoch 1 Stunde früher unterwegs als am Vortag, freuten wir uns auf den letzten vielversprechenden Tourentag. Über das Südliche Malhamkees stiegen wir über das sehr breite Kar im angenehmen Gefälle in 3 Seilschaften zur Malhamscharte (3129m) auf, wo wir unser Skidepot errichteten. Einige Minuten später waren wir alle zur Mittagszeit (11:50 Uhr) am Gipfel!
Das Wetter war uns gnädig und wir blieben großteils von Wolken verschont.
Traumhafte Abfahrt über das breite Kees, vermutlich die beste Abfahrt des Wochenendes!

Schließlich gaben wir uns nochmals den kulinarischen Köstlichkeiten der wunderbaren Essener-Rostockerhütte hin, die von Hüttenwirt Werner und seinem Team sehr herzlich geführt wird, hier fühlt man sich bestens aufgehoben!

Bitte jeweils auf den link klicken, um das Album zu starten!

________________

12h Hahnbaum Tourenski Event am 25.02.2017

12 Stunden lang am Hahnbaum rauf und runter...

Höhenmeter als Spende für die Kinderkrebshilfe Schwarzach!

Das Team aktiv war mit 4 Einzelstartern sowie 2 Teilnehmerinnen einer Staffel vertreten:

Stefan Winter - 15 Runden (7650 Hm)
Christoph Wappel - 12 Runden (6120Hm)
Florian Pirnbacher - 11 Runden (5750Hm)
Didi Doloscheski - 8 Runden (4080Hm)

In der Staffel mit 20 Runden (10340Hm)
Sarah Wallner
Andrea Kaserbacher

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit karikativem Hintergrund!
https://www.bikeklinik.com/12-stunden/2017/r%C3%BCckblick-2017/

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (63 Fotos)!

________________

slow motion mid winter Schitouren challenge am 21. Februar 2017 zur Vogeihütte

11 Teilnehmer - 500Hm

Mittlerweile zum 3. mal trafen wir uns zu diesem außerordentlich netten Bewerb.
Bestens gelaunt konnten wir uns von Günther auf der Vogeihütte kulinarisch verwöhnen lassen!
Ein TIPP: der Kaiserschmarrn sucht seinesgleichen in naher Umgebung!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (43 Fotos)!

Ergebnisse

Ergebnisse_21.2.17.pdf

________________

Klingspitz und Marbachhöhe am 19. Februar 2017

1640 Hm / 3:15 Gehzeit

Herbert, Wendy, Andrea, Tom

Traumhafte Sonntagstour bei besten Pulverbedingungen. Das Wetter war sonnig, aber vor allem im Grat- und Gipfelbereich sehr windig.

Aufstieg auf den Klingspitz über die Kapelle. Kurzer Weitermarsch bis zum nächsten Gipfel und herrliche Pulverabfahrt Richtung Hintermoos bis zur Alm. Danach wieder 700 Hm Aufstieg über die Marbachhöhe und den Grat zum Klingspitz. Bei der Gipfeljause haben wir Wolf Hari und seine Tochter Laura getroffen, die mit uns gemeinsam abfuhren. Die Abfahrt erfolgte wegen Triebschneeansammlung nicht über den Gipfelhang. Ausgeklungen ist die Schitour bei einem guten Essen und Weißbier und mit Live-Musik auf der Schihütte „Die Deantnerin“.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (163 Fotos)!

________________

Wermutschneid am 16. Februar

1410 Hm / 3:15 Std. Gehzeit

Herbert und Dani Deutinger, Stefan, Tom

Immer wieder eine schöne Herausforderung. Die Bedingungen waren perfekt. Traumwetter und Traumfirn.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (185 Fotos)!

________________

Lausköpfe am 15. Februar

950 Hm / 1:50 Std. Gehzeit

Herbert, Wendy, Andrea, Tom

Perfekte Firntour!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (85 Fotos)!

________________

Trog am 14. Februar

1430 Hm / 2:45 Gehzeit

Stefan, Herbert Deutinger, Rupert, Tom

Firnklassiker im Tennengebirge mit „Pulverabschluss“ im Ochsenkar.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (14 Fotos)!

________________

Klingspitz und Taghaubenscharte am 13. Februar

1730 Hm / 2:40 Std. Gehzeit

Andrea und Tom

Pulver im Gipfelhang des Klingspitz und durchschnittlich guter Firn bei der Abfahrt von der Taghaubenscharte.

Bitte auf das Bild klicken, um das Albu zu starten (18 Fotos)!

________________

Klingspitz am 12. Februar

940 Hm / 1:40 Std. Gehzeit

Herbert, Wendy, Geri, Rupert, Andrea, Tom

Abfahrt über den Gipfelhang bei besten Pulverbedingungen.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (14 Fotos)!

________________

Koreinhöhe – Frommerkogel am 11. Februar

1190 Hm / 3:15 Std. Gehzeit

Herbert, Wendy, Rupert, Andrea, Tom

Aufstieg über „Jagaspur“ und nicht auf dem Hauptweg zur Koreinhöhe. Weitermarsch zum Frommerkogel und wieder retour.  Abfahrt auch über die „Jagaspur“. Herrlicher Pulver im steilen Gelände.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (54 Fotos)!

________________

Trog am 10. Februar 2017

1400Hm - 4h - zwischen Firn und Pulver...

Stefan und Christoph nutzen einen freien Freitag, um das perfekte Wetter am Tennengebirge zu nutzen.
Start in der Wengerau (1000m), über den Jägersteig in den Trog, bis zum Mittleren Streitmandl (2360m).
Hohe Temperaturen bereits im Aufstieg, dadurch frühe Firnbedingungen.
Im oberen Bereich Firn und Pulverschnee wechselnd, im mittleren und unteren Bereich wunderbarer Pulverschnee, speziell in den schattigeren Passagen.

Grandiose Tour bei perfekten Bedingungen!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (57 Fotos)!

________________

Rumpelkammer am 28. Jänner 2017

1150Hm - 10km - Aufstieg in 2h 30 min.

Jännerfirn am Tennengebirge bei Frühjahrs-Verhältnissen!
Unsere erste Firntour heuer schon im Jänner!
In der Früh noch eisige Verhältnisse im Tal (-12°C), durch Inversionswetter auf über 2200m deutliche Plusgrade.

Wunderschöne Firnabfahrt im Angesicht von Plattl, Hiefler und Kl. Fieberhorn mit Tom, Manfred, Lanzi und Christoph.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (69 Fotos)!

________________

LVS-Übung in Werfenweng am 15. Jänner 2017

mit anschließender Skitour zur Werfenerhütte

Wie jedes Jahr führten wir auch heuer wieder am Saisonanfang eine Übung mit dem LVS (=Lawinenverschütteten-Suchgerät) durch.
In der 2-stündigen Ausbildung wurden in Theorie und Praxis der richtige Umgang mit dem LVS, der Sonde sowie der Schaufel geübt.
Die 15 Teilnehmer wurden in 2 Gruppen geteilt und jeder konnte mit seinem Gerät den richtigen Umgang erlernen.

Im Anschluss an die Übung starteten wir noch eine Skitour zur Werfenerhütte, die Abfahrt hatte es bei frisch gefallenem Pulverschnee in sich!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (71 Fotos)!

________________

Silvestertour auf die Werfenerhütte am 31.12.2016

1000Hm mit Tom & Andrea, Stefan, Manfred & Christoph

Lässige Jahresabschlusstour, heuer endlich wieder mit den Tourenski machbar!
Kaiserwetter, Bier, gutes Essen und viele Freunde auf der Terrasse der Werfenerhütte machten den letzten Tag des Jahres noch einmal zu einem Highlight!

Das Beste jedoch war der herrliche Pulverschnee bei der Abfahrt! Die erste Vereins-Skitour der Saison, noch im alten Jahr, hoffentlich geht es im neuen Jahr gleich gut (oder besser?) weiter...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (36 Fotos)!

________________

Weihnachtsschwimmen mit Wichteln am 22.12.2016

Alljährliches Abschlussschwimmen mit Synchron-2-Bahnen-Schwimmbewerb, unter besonders schwierigen Verhältnissen...

In dieser Disziplin, welche in den Niederlanden ein beliebter Volkssport ist, konnte sich die mehrfache Weltmeisterin, Wendy Heijmans, heuer erneut den Titel erschwimmen!

Im Anschluss nettes Beisammensein mit vielen Geschenken und Lebkuchen aus der vielfach prämierten Geri-Manufaktur...

Ergebnisse

Weihnachtsschwimmmen_Ergebnisse_2016.pdf

________________

Jahresplanung 2017

Die wichtigsten Termine 2017 im Überblick.

 

 

 

 

Jahresplanung_2017.pdf

________________

Maria-Empfängnis-Tour auf den Hochthron (2363m) am 08.12.2016

ca. 1400Hm

Vorweihnachtliche Tour auf den beliebtesten Gipfel am Tennengebirge über den Südgrat.
Durch restliche Schneefelder und die starke Erwärmung war Einiges an Vorsicht geboten, doch wir meisterten den uns wohlbekannnten Weg und genossen die mitgebrachte Verpflegung (hier ein Dank an die Werfenerhütte und das Hofbräu Kaltenhausen) am Gipfel!
Nach dem Abstieg vom Gipfel genossen wir die Dezembersonne auf der gut gefüllten Terrasse der Werfenerhütte, bei der wir, wie immer, sehr herzlich empfangen wurden! Wie heißt es so schön? "Urlaub bei Freunden..." ;-)

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (15 Fotos)!

________________

Jahresabschlussfeier am 19.11.2016

Legendäre Abschlussfeier...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (39 Fotos)!

________________

Weinausflug SCM zum 60. Jubiläum von Obmann Franz Hofer

von 21.-23. Oktober 2016

Bitte auf das Bild klicken, um das Fotoalbum zu starten (56 Fotos)!

________________

3-Tage Mountainbike Wochenende in Hinterglemm von 02.09. bis 04.09.2016

3 Tage - 4000Hm - 110km - 10:30h
Bike-Wahnsinn oder Downhill-Traum in Almwiesenkulisse

Anreise am Freitag mit 10 Bikern, 7 schon am frühen Vormittag, 3 am frühen Nachmittag. Auffahrt zum Schattberg Westgipfel (2096m).
Erster Treffpunkt: Hacklbergalm auf 1750m. Geselliges Beisammensein nach dem ersten Trail - Hacklbergtrail. Danach Abfahrt über den zweiten Teil des extrem lässigen Trails bis zur Gerstreitalm und nach einer kleinen Stärkung ins Tal.

Am Samstag Auffahrt über das Spielberghaus zur Burgeralm (1256m) und weiter nach Fieberbrunn (790m) zur Lengfilzenalm (1570m).
Schiebend weiter bis zum Gaisbergsattel (1683m) und Abfahrt zum Wildpark Aurach, wo wir unsere Reserven wieder auf füllten.
Nach der Rast nach unten und wieder bergauf über die Oberkaseralm zum Saaljoch (1875m), wo uns die nächsten Schiebe- und Tragepassagen erwarteten. Extrem steile Abfahrt nach unten bis zur Saalalm (1447m), wo wir unser Abendessen mit Kasnockn und Kaiserschmarrn genossen. Eine wirklich bemerkenswert schöne Hütte mit sehr freundlichen Wirtsleuten!
Schließlich ging es vorm Dämmerungseinbruch wieder zum Ausgangspunkt zurück.
An unserem längsten Tag haben wir 2350Hm und 63km absolviert, Fahrzeit 5:30h.

Abschließend am Sonntag Vormittag mit der Bahn bis zur Mittelstation (1550m) Zwölferkogel tretend bis zum Gipfel (1983m). Bei der Abfahrt wartete ab der Mittelstation noch ein Highlight auf uns: Der Z-Trail! Einer herausfordernde Strecke für jeden Mountainbiker!

Tolles Mountainbike-Wochenende in atemberaubend schöner Kulisse bei herrlichem Wetter!

Insgesamt 4000Hm - 110km - 10:30h

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (241 Fotos)!

________________

Grimming (2351m) am 20.08.2016

1740Hm - 10km - der höchste freistehende Berg der Alpen!
Höchster Berg der Steiermark, der ganzheitlich auf steirischem Gebiet steht

Stefan Winter, Christoph & Manfred Wappel

"Start um 06:00 Uhr am Parkplatz in Niederstuttern (649m). Route über Südostgrat in leichter Kletterei (bis 2+) zum Gipfel (2351m). Laut TOPO 3h Zustieg und 2-3h Kletterei. In Team aktiv-Manier waren wir in unter 3h am Gipfel! Abstieg über das Multereck (2176m) in 2h 15 min. (Reine Gehzeit) bis zum Ausgangspunkt. Dazwischen stärkten wir uns noch bei der wunderbaren Grimminghütte (966m), welche immer einen Besuch wert ist. Ein lässiger Berg, den man unbedingt mal besucht haben soll!"

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (32 Fotos)!

Topo

grimming_suedostgrat_topo.pdf

________________

Tappenkarsee-Runde am 29.07.2016

Jägersee (Schwabalm 1191m) - Tappenkarsee (1762m) - Wurmkogel (2156m) -  Glingspitz (2433m) - Riffel (2266m) - Kreuzeck (2204m) - Gurenstein (2219m) - Karteiskopf (2203m) - Draugsteintörl (2077m) - Draugstein (2358m) - Tappenkarseealm (1768m) - Schwabalm (1191m)

Sportliche Runde in wunderschöner alpiner Gegend! Der Tappenkarsee ist immer einen Besuch wert!

Stefan Winter und Christoph Wappel nutzten einen freien Freitag, um einige Gipfel am Tappenkarsee zu besteigen. Eigentlich war die Watzmann Überschreitung geplant, aber das Wetter war nicht gut genug, für ein paar Höhenmeter im Gebiet des Tappenkarsees jedoch war die Witterung genau richtig!

"Start um 6:50 Uhr am Parkplatz Schwabalm, 1h später schon am Tappenkarsee, nach weiteren 1,5h waren wir schon am Glingspitz (2433m), dem höchsten Gipfel des Tages. Herrlich war hier der Ausblick über die grünen Wiesen rund um den Tapenkarsee! Und sehr einladend wirkte der Weg über den Grat zwischen Kleinarl und Großarl zum Draugsteintörl. Weit entfernt lugte der Draugstein (2358m) zu uns herüber, doch wenn wir schon in der Gegend waren, warum nicht auch noch diesen lässigen Gipfel mitnehmen? Also über den Grat weiter zu Riffel (2266m), Kreuzeck (2204m), Gurenstein (2219m) und Karteiskopf (2203m)  bis zum Draugsteintörl (2077m) in 1h 20min.
Von hier in 1h zum Gipfel des Draugsteins (2358m).
Beeindruckend wie weit uns der Weg zurück zum Glingspitz vorkam! Vom Gipfel zur Tappenkarseealm in ca. 1h 20 min.
Nach einer kurzen Stärkung zurück zum Parkplatz, wo die Uhr 16:15 anzeigte."

Tagesleistung 23km - 2150Hm - 9:23h

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (27 Fotos)!

________________

24h Lauf in Irdning am 01.07.2016

12h bzw. 24 Lauf

Thomas Kaserbacher in 24h: 180km (Platz 10 von über 100)

Florian Pirnbacher in 12h: 90km (Platz 11 von 22)

Herzliche Gratulation!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (37 Fotos)!

Ergebnisse im Detail: http://results.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=13012

________________

Treppelweglauf des AV-Werfen in Pfarrwerfen am 17.06.2016

6km Sprintlauf an der Salzach

Sympathischer Lauf mit Gleichgesinnten, vom Profi bis zum Genusswalker war Alles vertreten!

In der Teamwertung konnte sich das Team "SCM team aktiv" (Manfred, Tom & Chris) den 3. Platz sichern!

Als Einzelstarter gestartet sind:
Christoph Wappel in 24:48 min. Platz 7
Stefan Amoser in 25:07 min. Platz 10
Stefan Winter in 26:05 min. Platz 11
Manfred Wappel in 28:06 min. Platz 14
Thomas Kaserbacher in 28:06 min. Platz 14

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (42 Fotos)!

Ergebnisse

trepplweglauf_2016.pdf

________________

10. Zehntel-Ironman Clubmeisterschaft am 08.06.2016

swim 300m - bike 4,7km (385Hm) - run 2,8km (115Hm)
neue Strecke zum Jubiläum

Erstmals komplett neue Strecke für unseren Zehntel-Ironman, aus unserem Klassiker wurde ein "Alpintriathlon", da die Originalstrecke nicht zur Verfügung stand!

Die interessante neue Strecke wurde zur Herausforderung für jeden Teilnehmer!
Typisches 10tel Wetter: Regen.

Ganze 12 Einzelstarter sowie 1 Staffel trotzten den widrigen Bedingungen und bewiesen abermals, dass sie zu den Härtesten unter der Sonne (Wolken) gehören...

Neuer Clubmeister 2016: Stefan Winter (1. Zehntel-Ironman)
Neue Clubmeisterin 2016: Andrea Kaserbacher

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (213 Fotos)!

Ergebnisse + Infos

Ergebnisse_08.06.2016_klein.jpg

Ergebnisse_08.06.2016.pdf

Teilnahmeliste_10-tel_IM_2005-2016.pdf

________________

ULTRA-Trail Schwarzach am 28.05.2016

47km - 2800Hm - 4 Gipfel

3. Auflage des Ultratrails Schwarzach! Wie immer grandiose Veranstaltung mit einer der schönsten Strecken in der Umgebung!

Die 4 Gipfel: Gamskögerl mit 1746m, Hochegg mit 1817m, Schneeberg mit 1938m (höchster Punkt) und abschließend noch der Hochglocker mit 1590m.

Das extrem schwüle und heiße Wetter ließ den Bewerb noch einmal schwieriger erscheinen.
Insgesamt 158 Teilnehmer waren gemeldet! Davon 127 Männer und 31 Frauen!

Das team aktiv war mit 6 Einzelstartern dabei!

Bereits zum 3. mal dabei waren die "Immerstarter":

Sarah Wallner in 6:56:43 h (Platz 10 Damen)
Thomas Kaserbacher in fantastischen 5:43:03 h (Platz 24 Herren)
Christoph Wappel in 6:27:33 h (Platz 45 Herren)

Ebenfalls dabei:

Florian Pirnbacher in 7:09:57 h (Platz 69 Herren) 1.ULTRA!
Andrea Kaserbacher in 6:56:44 h (Platz 11 Damen)
Christian Fössl musste sich bei seinem 1. ULTRA leider den Krämpfen beugen

Beim Kinderlauf konnte sich Tobias Kaserbacher in 3:42 min. den 2 Platz sichern!

Weiters war Sarah Leaderin einer Damen-Staffel, welche den 3. Platz erreichen konnte! (Sarah Wallner, Karin Mulitzer, Carina Rainer und Julia Obermoser)

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (25 Fotos)!

Alle Ergebnisse auf der Webseite TRI + RUN Schwarzach
http://www.schwarzach-ultra.at/ultra_trail_news.php

________________

Skitour Hocharn (3254m) am 06.05.2016

ca. 1700Hm in 3:15h

Günther, Stefan und Christoph auf einem Klassiker der Ostalpen...

"Windiger Anstieg beim Start um 05:00 Uhr vom Parkplatz Lenzanger!
Die Ski konnten jedoch gleich nach der Brücke auf 1600m angezogen werden, da die Schneefälle der letzten Tage noch einige Zentimeter Neuschnee brachten.
Teilweise ließen uns die Windböen daran zweifeln, ob wir den Gipfel noch erreichen können. Ich (Christoph) wollte jedoch bis zum bitteren Ende kämpfen, da mir dieser Gipfel schon so oft verwehrt geblieben ist!
Im oberen Drittel der Tour legte sich der Wind dann aber deutlich und wir konnten den strahlenden Sonnenschein genießen.
Nachdem uns schon 2 Tourengeher von oben entgegen kamen, waren wir dann alleine am Gipfel und beobachteten die ca. 50 nachfolgenden Gipfelaspiranten.
Die Abfahrt war durchwachsen und mit Vorsicht zu genießen, im oberen Drittel meist tragender Plattenpulver, im unten Drittel tiefer Sulz. Der Zeitpunkt der Abfahrt war jedoch gut gewählt (vor allen Anderen) und somit waren wir schon um 10:00 Uhr wieder am Parkplatz.
Im Anschluss genossen wir den wunderbaren Tourentag noch bei einem obligatorischen Bierchen am Bodenhaus..."

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (51 Fotos)!

_______________

Skitourengaudi am 19. März 2016 in Mühlbach

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (25 Fotos)!

Durchschnittswertung-nach-Klassen.pdf

Ergebnisliste-nach-Zeit.pdf

________________

Skitourenwochenende mit AV-Werfen auf der Franz-Senn-Hütte (2147m) im Stubaital von 17.03.-20.03.2016

4 Tage - 6 Gipfel - ca. 5800Hm

Da Manfred, Dana und Hannes heuer krankheitsbedingt ausgefallen sind, waren beim AV-Skitourenwochenende vom Team aktiv leider nur Stefan und Christoph mit.

Stefan und Christoph absolvierten im Jänner an der Alpenvereins-Akademie einen 5-tägigen Kurs und sind seither "Übungsleiter für Skitouren".
In diesem Zusammenhang hat jeder eine Gruppe zu je 6-7 Personen durch die alpine Winterlandschaft des Skitourengebietes Franz-Senn-Hütte (2147m) geführt.
Bestens ausgestattet mit Funkgeräten teilten sie diese Aufgabe mit ÜL Christian "WU" Wurzer und Instructor Simon Piberger.

Bericht Chris:
"4 Herrliche Tage in den Tiroler Alpen bei perfektem Wetter und traumhaften Schnee! Es war kein Wölkchen am Himmel zu sehen und nirgends nennenswerter Wind. Das Beste jedoch war, dass der Schnee in fabelhafter Pulverform vorhanden war!

1. Tag:
Zustieg zur Hütte mit 28 Personen vom letzten Parkplatz aus in ca. 2:15h, 7km, knapp 700Hm.
Nach einer kurzen Rast auf der Hütte starteten wir gleich weiter Richtung Sommerwandferner bis zur Kräulscharte und da auf einen namenlosen Gipfel, von mir Kräulschartenspitze (3142m) benannt.
Weitere 1000Hm waren geschafft.
Danach schon die ersten feinen Schwünge in teils verspurtem Pulverschnee!
Der erste Tag endete perfekt in der wunderbaren Franz-Senn-Hütte, wo das Personal sehr freundlich und auch flott war!

2. Tag:
Der längste Weg an diesem Wochenende führte uns über den Alpeiner Ferner zur Ruderhofspitze (3473m), wo wir an der Oberen Hölltalscharte (3247m) unser Skidepot einrichteten. Danach zu Fuß über einen edlen Grat bis zum Gipfel! Absolut wunderbar präsentierte sich auch hier das Wetter am windstillen Gipfel von seiner besten Seite! Nach den absolvierten 1400Hm mit 9km Wegstrecke machten wir uns durch staubenden Schnee wieder auf den Rückweg zur Hütte.

3. Tag:
Wieder ein Tag mit Highlights! Gleich 3 Gipfel standen auf dem Programm:
Aufstieg durch einen Gletscherbruch über den Berglasferner zum Vorderen Wilden Turm (3177m), auf den die letzten Meter geklettert werden mussten, danach gleich weiter zum Hinteren Wilden Turm (3294m), wo der Gipfel auch erst erklettert werden musste, und im Anschluss noch gemütlich auf das Wilde Hinterbergl (3288m). Tagesleistung wieder 1400Hm!

4. Tag:
Aufstieg über den Knotenspitzferner zur Östlichen Knotenspitze (3082m).
Stefan und WU erstiegen in Klettermanier mit ihren Gruppen den Gipfel, während sich Simon und ich für die Abfahrt ab Skidepot (2950m) entschieden, weil wir dem lockenden Pulverschneekar einfach nicht länger widerstehen konnten.
Danach fellten wir dafür nochmals auf und spurten in das nächste Kar Richtung Fallbesoner Knotenspitz (3120m) bis auf ca. 2960m in eine 40° steile Rinne.
Danach war es schwierig das Grinsen aus dem Gesicht zu bekommen...!
Laute "Juhuuu"-Schreie hallten durch das gesamte Kar...!

Wieder einmal ein grandioses Wochenende mit dem AV-Werfen! Das Wetter, der Schnee und die Hütte werden in Zukunft schwer zu toppen sein...!"

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (442 Fotos)!

________________

Nightrun rund ums Hochgründeck am 12.03.2016

51 km - 509 Hm in 4:53 h

Thomas Kaserbacher und Gerald Blachfellner

Gesamtkilometer: 51km
Gesamte Höhenmeter: 509m
Pace: 5:45min/km (Tempo immer konstant!)
Verpflegungspunkte:
1. St. Johann Tankstelle Richtung Wagrain
2. Wagrain Wurzenrainer
3. Reitdorf
4. Niedernfritz
5. Pöham Kirche

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (19 Fotos)!

_______________

Skitourenwochenende Lungau 27.02. - 28.02.2016

Interessantes, aber auch kurioses Wochenende in Zederhaus...

Anreise mit 13 Personen am Samstag früh nach Zederhaus, Ankunft 07:00 Uhr zum Frühstück beim Kirchenwirt.
Trotz vollem Bauch kam gleich die Ernüchterung: Nebel im Riedingtal trüben die großen Vorfreuden auf Gipfel wie das Weißeck oder das Kl. Mosermandl. Nach längerer Besprechung kamen wir zum Entschluss nach Flachauwinkel zu fahren, um das Schilchegg (2040m), den Kraxenkogel (2436m) und das Benzeck (2076m) zu besteigen, da dort die Chancen auf Sonne und bessere Sicht größer waren.
Viel Schnee lag nicht mehr am Fuße des Benzecks (Höhe Parkplatz ca. 1100m), aber gerade noch ausreichend, um mit den Skiern aufzusteigen.
Nach den ersten knapp 1000Hm erfreuten wir uns gemeinsam am Schilcheck (2040m) über den ersten Gipfelsieg und genossen die angenehmen Temperaturen im Sonnenschein. Hier teilten wir uns: Eine Gruppe bestieg im Anschluss das Benzeck (2076m), während die zweite Gruppe in das Tal unter den Kraxenkogel (2436m) zur Oberennsalm (1739m) abfuhr. Hier ist der Ursprung der Enns. Ein wunderbares Kar lädt zu herrlichen Schwüngen im nordseitigen Hang ein. Wir konnten bis auf eine Höhe von etwa 2340m an den Gipfel des Kraxenkogels aufsteigen, ehe uns große Wechten den weiteren Weg versperrten. Nach der Abfahrt im durchwachsenen Pulverschnee fellten wir wieder auf, um auf das Schilchegg zurück zu gelangen. Danach trennte sich die verbliebene Gruppe abermals, Einige motivierten sich noch für den Gipfelansturm auf das Benzeck (2076m), da die Rinne (bis zu 35° steil) vom Gipfel noch eine gute Abfahrt versprach. Wir merkten schnell, dass die Abfahrt sogar perfekt war, interessanterweise waren wir um 15:00 Uhr die Ersten, die in diesem Hang ihre Schwünge zogen. Im "Schauphof" trafen wir auf die Anderen und genossen noch gemeinsam das obligatorische Tourenbier.

Tagesleistung: 2133Hm in ca. 7,5h. Wegstrecke 19km

Sonntag:
Das Wetter wurde nicht besser, also mussten wir auch an diesem Tag wieder über das Gipfelziel beraten. Um auch wirklich im Lungau eine Skitour zu absolvieren, entschieden wir uns für das Kl. Mosermandl (2538m) über das Urbankar. Aufgrund des starken Nebels und des zunehmend stürmischen Windes brachen wir die Tour ca. 190Hm unter dem Gipfel auf etwa 2350m ab.
Trotzdem war die Abfahrt im ca. 36° steilen Urbankar mit Pulverschnee eine Freude!

Tagesleistung: 1100Hm in ca. 4,75h, Wegstrecke 14,9km

Ein gelungenes Tourenwochenende in den Radstädter Tauern!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (292 Fotos vorerst)!

Video online:
https://www.youtube.com/watch?v=AE0ihFBOc4s&feature=youtu.be

________________

Lanzarote 08.-14. Februar 2016

Tom & Andrea auf Trainingslager...

Bericht von Tom:

Entspanntes Grundlagentrainingslager : 7. bis 14. Februar - Lanzarote

Sport / Genuss / Kulinarik / Entspannung / Wärme / Batterien aufladen

Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad, sehr starker Wind und häufig bedeckt, gutes Radwetter

RAD:      700 km / 10.000 Hm / 30 Stunden am Rad

LAUF:    55 km verteilt auf eine Woche und jeder Laufmeter am Sandstrand oder barfuß im Wasser

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (28 Fotos)!

________________

12h Hahnbaum-Skitourenevent am 20.02.2016

Tom, Didi, Herbert und Stefan starteten voll durch und konnten tolle Ergebnisse erzielen!

Tom - 12 Runden (6120Hm)

Didi - 9 Runden (4590Hm)

Herbert - 8 Runden (4080Hm)

Stefan - 14 Runden (7140Hm)

Alle Ergebnisse unter: http://www.bikeklinik.com/2016/02/20/ergebnis-12h-hahnbaum/

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (42 Fotos)!

________________

Langlauf-Workshop in Obertauern am 09.01.2016

Eine gesellige Runde hatte viel Spaß beim Workshop mit Manfred Figl.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (73 Fotos)!

________________

slow motion mid winter schitouren challenge am 23.01.2016

Bereits zum zweiten Mal wurde unser neuer Bewerb am Hahnbaum durchgeführt und erfreut sich großer Beliebtheit! Dabei genießen wir die netten Stunden auf der Vögeihütte!
Das Team aktiv ist und bleibt AKTIV!

Fotos folgen ehestmöglich?!

download ergebnisse

scm_team_aktiv_ergebnis.pdf

________________

LVS-Übung am 17.01.2016 in Werfenweng / Werfenerhütte (1969m)

16 Teilnehmer haben sich beim Praktikum für den Lawinen-Notfall weitergebildet.

Die Übung wurde in 2 Einheiten gegliedert:

1. Theorie: Planung, Ausrüstung, Schnee- und Lawinenkunde, Lawinenwarnbericht, Abläufe

2. Praxis: Signalempfang, Grobsuche, Feinsuche, Sondieren, Schaufeln

Im Anschluss an die Übung wurde praxisnah eine Skitour im frischen Tiefschnee auf die Werfenerhütte (1969m) mit 13 Personen durchgeführt. Auf der Werfenerhütte konnten wir uns, Dank der Bewirtung von Hüttenwirt Gerhard, bei Würstl und Bier nochmals stärken, bevor wir die genussreiche Abfahrt im lockeren Pulverschnee starteten.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (112 Fotos)!

________________

Neujahrsmarathon 01.01.2016 in Zürich

Halbmarathon 21,1km:
Andrea Kaserbacher in 1:54:14 - Platz 5

Marathon 42,2km:
Thomas Kaserbacher in 3:34:52 - Platz 13

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (30 Fotos)!

________________

Silvestertour auf die Werfenerhütte (1969m) am 31.12.2015

Wunderbare Altjahrestour auf die Werfenerhütte bei herrlichem Wetter!
Weil der Schnee gefehlt hat, sind wir heuer wieder mit den Bergschuhen aufgestiegen und haben viele Freunde getroffen!
Das alte Jahr hat wunderbar geendet, das neue Jahr darf so weitergehen...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (40 Fotos)!

________________

Weihnachtsschwimmen mit Wichteln am 17.12.2015

(24 Fotos)

Platz

Name

Zeitdifferenz in sek.

1

Andrea

0,080

2

Wendy

1,426

3

Roswitha

2,913

4

Gerald

4,725

5

Geri Eisl

5,570

6

Rosemarie

6,004

7

Tom K.

6,236

8

Tom P.

8,148

9

Stefan

12,028

10

Herbert

15,572

_______________

Jahresplanung 2016

Alle wichtigen Termine des Jahres 2016 als Übersicht...

 

 

 

 

download

Jahresplanung_2016.pdf

________________

Skiwachselkurs am 01.12.2015

Sehr interessanter Skiwachselkurs inkl. Kantenbearbeitung
mit Werner und Georg

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (17 Fotos)!

________________

Jahresabschlussfeier am 21.11.2015

Traditionelle Feierlichkeiten, musikalisch begleitet von der Band "Patience"

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (123 Fotos)!

________________

Tristkopf & Rifflkopf am 14.11.2015

2 Klassiker im Spätherbst bei wunderbarem Wetter

mit Manfred, Wendy & Herbert, Andrea & Tom

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (17 Fotos)!

________________

Gr. Gamsleitenkopf (2534m) am 01.11.2015

ca. 1000Hm - 2h Aufstieg mit Wendy, Herbert, Tom, Stefan und Chris

Wunderbare Kraxelei (2+/3-) auf den höchsten Gipfel der Mandlwand am Hochkönig.
Dabei erfreuten wir uns am goldenen Herbstkleid der Flora und Fauna, welches zur Zeit unvergleichlich schön schimmert...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (29 Fotos)!

________________

Fulseck Gipfelstadltrophy ("Die Beinhoatn") am 25.10.2015

Berglauf 1200Hm - ca. 3,6km (Strecke frei wählbar)

Christoph Wappel in 1:04:56 h (offene Klasse männlich) Platz 63 (von 105)

"Heute habe ich wieder dazu gelernt! Gleich 3 Fehler:
1. Bei einem solchen Bewerb zu starten, komplett ohne Training!
2. Stöcke (zugelassen) zu Hause vergessen!
3. Schlecht informiert, habe zuerst die extreme Strecke gewählt, steiler gehts nicht mehr!
Es war kaum möglich irgendwo auf der Strecke zu laufen, ein absolut irrer Bewerb!
Aber großes Lob an die Veranstalter, super durchgeführt!"

Alle Ergebnisse: http://my5.raceresult.com/44800/results?lang=de#0_D4B7DD
Webseite: http://www.fulseck-gipfelstadl-trophy.com/

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (10 Fotos)!

________________

Weinwochenende in Riegersburg 16.-18. Oktober 2015

Kulinarisch und kulturell hochwertiges Wochenende mit sportlichem Touch (Leopold und Heinrich Klettersteig auf die Riegersburg) in der Steiermark.

Höhepunkte wie ein Besuch bei Zotter und Gölles sowie die Riegersburg und die Lurgrotte machten dieses Wochenende zu einem wunderbaren Erlebnis.

http://www.zotter.at/de/startseite.html

http://www.goelles.at/

http://www.lurgrotte.at/

http://veste-riegersburg.at/aufstieg/klettersteig/

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (227 Fotos)!

________________

München Marathon am 11. Oktober 2015

42,2km

Didi in 3:57:12 h

Didi: "...ab KM 32 kam der Hammer und vernichtete das Gefühl unzerstörbar zu sein..."

Gratulation!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (4 Fotos)!

________________

Hochtourenwochenende mit AV-Werfen: Hochalmspitze (3360m)-Preimlspitz (3133m)-Ankogel (3250m) von 28.08. - 30.08.2015

Stefan, Christoph, Dana & Manfred unterwegs im Maltatal...

Anreise am Freitag Nachmittag mit dem Auto zum Kölnbreinspeicher auf 1931m, danach weiter mit dem Mountainbike zur Osnabrückerhütte (2022m).

Am Samstag Aufstieg mit insgesamt 16 Personen über das Großelendkees zur Preimlscharte (2953m), anschließend weiter über das Hochalmkees in leichter Kletterei zur Hochalmspitze (3360m), welche auch die "Tauernkönigin" genannt wird.
Perfektes Wetter und eine weitreichende Fernsicht ließen den Gipfel zu einem absoluten Hochgenuss werden.
Beim Abstieg eroberten Stefan und Christoph, gemeinsam mit Andi G. von der Preimlscharte aus, auch noch den Preimlspitz (3133m), welcher in wunderschöner Blockkletterei im Schwierigkeitsgrad I-II bezwungen werden konnte. Danach wieder Abstieg zur Hütte.

Am Sonntag Aufstieg über den Fallboden zum spaltenreichen Kleinelendkees, welches wir in 3 Seilschaften überquerten. Die letzen 250Hm zum Gipfel des Ankogels (3250m), höchster Berg des Pongaus in leichter Kletterei mit teilweise ausgesetzten Passagen.

Wunderschönes Wochenende mit unseren Freunden vom AV-Werfen.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (85 Fotos)!

_______________

Königsjodler am 31.07.2015

"Klassiker" am Hochkönig, vom Parkplatz zum Matrashaus ca. 2000Hm, Abstieg über Ostpreußenhütte bis zur Dielalm

mit Wendy, Herbert & Chris

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (36 Fotos)!

________________

Ironman Austria Klagenfurt am 28.06.2015

swim 3,8km - bike 180km - run 42,2km

Wendy Heijmans und Herbert Lanzinger mit Traumzeiten in Klagenfurt... Gratulation!

Lanzinger, Herbert

2226 - M 55-59

AG

swim

3,8

3,8

01:11:03

01:52

/100m

01:11:03

17

T1

 

 

00:05:55

 

 

01:16:58

 

bike

180,0

180,0

05:33:23

32,40

km/h

06:50:21

13

T2

 

 

00:04:33

 

 

06:54:54

 

run

42,2

42,2

04:24:35

06:16

/km

11:19:29

14

Heijmans, Wendy

2456 - W 40-44

AG

swim

3,8

3,8

01:16:16

02:00

/100m

01:16:16

22

T1

 

 

00:07:00

 

 

01:23:16

 

bike

180,0

180,0

05:56:24

30,30

km/h

07:19:40

21

T2

 

 

00:05:02

 

 

07:24:42

 

run

42,2

42,2

05:01:37

07:08

/km

12:26:19

32

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten!

________________

Laverado Ultra Trail in Cortina d`ampezzo 26. - 27. Juni 2015

über 119 km
und +/- 11700 Hm

Roland Durmic in 19h 47 min. 57 sek.   Platz 184

Bericht von Roland: 

"Nach der Transvulcania und der folgenden Regeneration lief
das Training ein bischen zäh und nicht ganz rund, aber es ist gelungen!

Start am Fr. 26. Juni um 23 Uhr mit Stirnlampe in Cortina –

mit Umrundung der Wahrzeichen Südtirols Crime die Laverado - die 3 Zinnen,
und über mehrere Pässe wieder ins Ziel nach Cortina! 

1300 Anmeldungen  -  1200 am Start und 747 im Ziel  

Unglaublich was man in gut 20 Stunden eines Rennens alles
erlebt – war eine neue Herausforderung und ich hab viel gelernt !

Aber wie immer -  DIE SCHMERZEN VERGEHEN, DER STOLZ BLEIBT!!!"

https://www.youtube.com/watch?v=C95gZsJelqM

________________

10tel Ironman am 10. Juni 2015 - Clubmeisterschaften

swim 400m - bike 18km - run 4,2km

Clubmeister: Die Titelverteidiger Wendy Heijmans und Herbert Lanzinger!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (62 Fotos)!

Ergebnisse

Ergebnisse_2015.pdf

Alte Ergebnisse

Ergebnisse_2014-1.pdf

Ergebnisse_10tel_Duathlon_27.06.2013.pdf

Ergebnisse_2011.pdf

Ergebnisse_10tel_2009.pdf

Ergebnisse_10tel_Iron_2008.jpg

Ergebnisse_10tel_Iron_2007.jpg

Ergebniss_10-el_Ironman_2006.pdf

Ergebnisse_10-Ironman_2005.pdf

________________

Trimotion Saalfelden am 31. Mai 2015

swim 500m - bike 50km - run 5km

Wendy hat es auf das Stockerl geschafft! Rang 3! Gratulation!

 

Rang

Startnr.

Kl.R.

Swim 500 m

T1

Bike 50 km

T2

Run 5 km

Gesamt

35

333

Lanzinger Herbert

M-MK50

4

0:10:24/45.

02:44

1:25:04/25.

01:21

0:22:19/36.

02:01:56

59

313

Heijmans Wendy

W-MK40

3

0:11:24/70.

03:27

1:29:02/52.

01:32

0:25:13/73.

02:10:39

________________

Ultra Trail Schwarzach am 30. Mai 2015

47km - 2800Hm - 4 Gipfel

Grandiose Veranstaltung im Pongau! Fredl Zitzenbacher und sein Team vom Tri+Run Schwarzach haben eine perfekte Laufveranstaltung durchgeführt!

Ein noch nie da gewesener Event im Pongau! Die 2800Hm bergauf und nochmals 2800Hm bergab auf 47km versprachen schon im Vorfeld einen harten Wettkampf!
Die Kulisse im Raum Schwarzach - Goldegg - Goldeggweng - St. Veit war wunderschön und hatte einen eigenen Touch!
Die 4 Gipfel: Gamskögerl mit 1746m, Hochegg mit 1817m, Schneeberg mit 1938m (höchster Punkt) und abschließend noch auf den Hochglocker mit 1590m.
Ein perfektes Laufwetter rundete den gelungenen Event noch zusätzlich ab.
Das Team aktiv war mit 5 Einzelstartern und 2 Staffeln am Start!
Unsere Staffel SCM Team aktiv 1 konnte knapp vor der Staffel SCM Team aktiv den 3. Rang erreichen (nur 3 min. hinter Silber!)!

Sarah Wallner + Andrea Kaserbacher ex aequo in 6:36h (Damen - Platz 4)
Thomas Kaserbacher in 5:58h (Herren - Platz 23)
Christoph Wappel in 6:10h (Herren - Platz 30)
Stefan Winter in 7:09h (Herren - Platz 54)

Mixed-Staffel:
SCM Team aktiv 1 (Manfred, Dana, Nina, Benedikt) in 6:14h - Platz 3
SCM Team aktiv (Tom, Flo, Vicky, Stefanie) in 6:40 - Platz 4

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (66 Fotos)!

Ergebnisse

Ultra_Damen_Ergebnisse_2015-2.pdf

Ultra_Herren_Ergebnisse_2015-2.pdf

Ultra_Team_Ergebnisse_2015.pdf

________________

Geburtstagsfeier zum 50. Geburtstag von Margot Eisl am Samstag, den 23.05.2015

Liebe Margot, alles Liebe zum Geburtstag! Die Feier mit dir war sehr schön und wir freuen uns auf die nächsten 50 Jahre!

 

 

________________

Transvulcania am 09.05.2015

73km - +/- 8525Hm

Unser läuferisches Aushängeschild Roland Durmic in unglaublichen 10h 41min. !

Roland konnte seine Zeit vom Vorjahr um 1/2 Stunde verbessern!

Platz 118 von 1094 Finishern!

Spitze! Gratulation!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (16 Fotos)!

________________

Skitour Hochkönig am 11.April 2015

Kurzer Tourenbericht von Günther:

Wunderbare Wettervoraussage für Samstag, wie heuer so oft, ist dieses Versprechen nicht ganz zugetroffen. Taxidienst Andrea brachte uns ins Höllental, wo wir um 6:30 Uhr starteten. Nach kurzem Kaindl Rundgang zogen wir am Pfarrwirtsboden bereits die Ski an. Zum Glück war der Himmel beim Anstieg auf den Hochkönig noch bedeckt, daher konnten wir, Tom, Lanzi und Günther, bei angenehmen Temperaturen aus dem Höllental die Verfolgung von Heidi, Harry und Cyri Eisl aufnehmen, die um 6:00 Uhr vom Arthurhaus starteten.

Heidi war uneinholbar und errang nach angenehmen Aufstieg souverän den Gipfelsieg, wo schon nach kurzer Zeit die Sonne raus kam und wir im kurzen T-Shirt die Aussicht genossen.

Nach ausgiebiger Stärkung stand mit Tourenführer Cyri eine perfekte Firnabfahrt über den Gletscher Übergossene Alm bevor. Danach kurzer Gegenanstieg auf den Floßkogel mit perfekter Weiterfahrt bis ins Steinkar. Die Abfahrt über das Gamskar zur Ostpreußenhütte war schon sehr tief, dafür wurden wir mit Schnee bis zur Dielalm belohnt und dort von Wendy für einen perfekten Tourenabschluss mit kühlem Bier empfangen.

Trog - Edelweißhütte am 15. April 2015

Tourenstart 6 Uhr Parkplatz Wengerau mit Cyri, Stefan und Günther. Im Jagersteig liegt kein Schnee mehr, daher sichere Querung. Danach schöner harter Harschdeckel für den Anstieg und wunderbare Firnabfahrt bei bestem Sonnenschein. Ein TAB (Tourabschlussbier) in Werfenweng darf natürlich nicht fehlen.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (99 Fotos)!

________________

Skitourenwochenende Martin-Busch-Hütte im Ötztal mit AV-Werfen von 12.-15.03.2015

5 Mitglieder des Team aktiv sind auch Mitglieder des AV-Werfen und daher suchten wir mit Gleichgesinnten und Freunden das Abenteuer in den hohen Bergen Tirols...

Manfred & Dana, Stefan, Hannes und Christoph schlossen sich dem AV-Werfen für 4 Tage mit dem Stützpunkt Martin-Busch-Hütte (2501m) an.

Bericht Chris:

1. Tag:
Treffpunkt um 04:30 Uhr in Werfen mit insgesamt 34 Tourengehern.
Anreise mit einem 40-Sitzer-Bus und Aufstieg von Vent (1895m) durch das Niedertal auf die Martin-Busch-Hütte (2501m), von der wir nach einer kleinen Stärkung gleich weiter auf den 3360m hohen Saykogel aufstiegen. Das Wetter war perfekt, der Schnee leider nicht ganz so, da wir hauptsächlich windgepressten Schnee auffinden mussten.
Tagesleistung: 1 Gipfel, 1500Hm

2. Tag:
Nach dem Frühstück Aufbruch um 08:00 Uhr durch das Niederjochtal über den Niederjochferner auf den markanten Similaun (3606m). Skidepot ca. 70Hm unter dem Gipfel. Wieder wunderbares Wetter mit grandioser Fernsicht!
Nach diesem beeindruckenden Berg teilte sich die große Gruppe in 3 Teile: Eine kleine Gruppe stärkte sich in der Similiaunhütte (3019m), während sich der Rest zum Fundort des "Ötzi" auf 3210m aufmachte. Dort teilte sich die Gruppe nochmals und es pirschten einige Gipfelgierige weitere 300Hm auf die imposante Fineilspitze (3516m). Was für ein Gipfel! Stefan, Hannes und ich (Chris) waren auch mit von der Partie! Mein persönliches Highlight an diesem Wochenende!
Skidepot ca. 150Hm unter dem Gipfel und in leichter Kletterei (II) auf den ausgesetzen Gipfelgrat. Danach trafen wir uns alle wieder auf der Martin-Busch-Hütte.
Tagesleistung: 2 Gipfel, 1900Hm

3. Tag:
Aufbruch um 08:00 Uhr über den Marzellferner auf die Hintere Schwärze (3628m), dem höchsten Berg an diesem Wochenende. Leider zog während des Aufstiegs der Nebel herein und wir hatten nicht ganz so ungetrübtes Gipfelglück wie bisher. Aber auch dieser Berg war ein wunderschönes Erlebnis. Hier ebenfalls wieder steiler Aufstieg mit Steigeisen nach dem Skidepot, ca. 100Hm unter dem Gipfel.
Beim Aufstieg bewunderten wir schon eine Steilrinne an der benachbarten Mutmalspitze (3528m), welche im Anschluss eine 14-köpfige Gruppe in Angriff nahm.
Erst flacher Zustieg über den Marzellferner, danach zogen wir die Ski aus und stapften mit den Steigeisen durch die bis zu 42° steile Rinne auf den Gipfel.
Natürlich waren auch hier die Mitglieder des Team aktiv stark vertreten!
Im Gegensatz zu den bisherigen Schneeverhältnissen konnten wir bei der Abfahrt den einzigen Firnhang (perfekt) in der ganzen Umgebung geniessen! Ein Hochgenuss!
Im Anschluss an die lässige Abfahrt fellten wir nochmals auf und gelangten auf den von mir benannten flachen Niederjochfernerkogel (3149m), um danach durch das Niederjochtal zur Hütte zurück zu fahren.
Tagesleistung: 3 Gipfel, 1930Hm

4.Tag:
Aufbruch um 08:30 Uhr, etwas windig. Ein Teil der großen Gruppe fuhr bereits ab ins Tal, 22 Tourengeher fellten nochmals auf.
Angepeilt war ursprünglich der Hausberg Kreuzspitze (3457m), jedoch entschlossen wir uns wenig später für den Kreuzkogel (3340m), da dieser eine bessere Abfahrt versprach. Auch hier wieder Gipfelsturm zu Fuß, Abfahrt vom Gipfel mit den Skiern. Die Abfahrt war vom Schnee her wohl die Beste! Oben Firn, danach noch ca. 30cm angefeuchteter Pulverschnee, dazwischen wieder etwas windgepresst und weiter unten hart und teilweise firnig.
Tagesleistung: 1 Gipfel, 900Hm

Fazit: Herrliches Wochenende mit Freunden und viel Spaß, tollem Wetter und unglaublichen Gipfeln (7 Gipfel über 3000m, ingesamt 6200Hm)!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (275 Fotos)!

________________

Skitourenwochenende in Kolm Saigurn von 27.02. - 01.03.2015

Ein Pulverschneetraum im hinteren Raurisertal...

1.Tag - Freitag:
Unser eigentliches Wochenende startete erst am Samstag, einige Genusstourer wollten jedoch die Lage bereits am Freitag erkunden und somit konnten an diesem Tag schon 2100Hm vom Bodenhaus (1230m) auf die Kolmkarspitze (2529m) durch 2maliges Auffellen absolviert werden.
Somit ließen Hannes, Stefan & Stefan, Heppo, Didi, Günter und Geschi den Abend gemütlich im Ammererhof (1650m) ausklingen.

2.Tag - Samstag:
Am Samstag um 05:15 Uhr in Mitterberghütten war Abfahrt für weitere 7 Skitourengeher mit Tom & Andrea, Manfred & Dana, Rupert, Egon und Christoph.
Um 08:00 Uhr trafen wir auf unsere Freunde im Ammererhof und frühstückten noch gemeinsam zu Ende. Von Stefan & Stefan sowie Geschi mussten wir uns leider schon verabschieden.
Aufgrund der Wetter- und Lawinensituation entschieden wir uns gegen den Hocharn und dafür für den Sonnblick (3106m). Es war noch etwas bedeckt und nebelig, ab Mittag war aber Sonnenschein prognostiziert.
Auf ca. 2500m holten wir eine Gruppe ein, die etwas Probleme in der Spurfindung auf den Sonnblick aufgrund des starken Nebels hatten.
Wir übernahmen kurzum die Spurarbeit und suchten im Steilstück des Gletschertores erfolgreich den Weg auf das Goldbergkees. Auch im Anschluss war die Suche im dichten Nebel nach der richtigen Route zum oberen Gletscherbereich eine Herausforderung, die wir aber ebenfalls meistern konnten.
Nach ca. 5h erreichten wir das Zittelhaus, wo wir zu unserer freudigen Überraschung vom Hüttenwirt mit Suppe und Getränken empfangen worden sind!
Leider hat der Nebel den Gipfel verhüllt, ansonsten konnte sich nur ab und zu ein Sonnenfenster öffnen. Für eine Abfahrt in feinstem Pulverschnee hatten wir jedoch ausreichend Sicht und viel Spass dabei!
Um ca. 17:15 Uhr erreichten wir wieder den Ammererhof, wo wir uns über den gelungenen Tag beim Abendessen erfreuten. Leider mussten wir uns im Anschluss auch von Heppo und Didi verabschieden, dafür waren Herbert & Wendy zu uns gestossen, die ebenfalls am Kolmkarspitz waren.
Die Samstagstruppe konnte vom Bodenhaus ca. 2050Hm (1650Hm ab Ammererhof) absolvieren.

3. Tag - Sonntag:
Das Wetter war bis Mittag gut vorausgesagt und wir hatten uns aufgrund des feinen Pulverschnees auf einen Anstieg auf das Alteck (2942m) geeinigt.
Leider aber war gleich in der Früh wieder eine Hochnebeldecke aufgezogen.
Frohen Mutes stapften wir wieder los Richtung Fraganter Scharte (2753m).
Am Naturfreundehaus Neubau (2175m) trafen wir schon die ersten Tourengeher, die wieder umdrehten. Auch Egon und Dana fellten ab zur Abfahrt, da der Nebel schon über den Hocharn und den Sonnblick hereinfiel. Der Rest der Truppe wollte es trotzdem weiter versuchen, solange die Sicht ausreichend war.
Auf Höhe der Fraganter Scharte war der Nebel auch bereits über das Alteck hereingefallen, der uns bekannte Herzog-Ernst (2933m) war jedoch noch frei und so entschieden wir uns auf einen Gipfelsturm auf diesen anspruchsvollen Berg. Kaiserwetter hatten wir nicht, aber für einen Herzog reichte es allemal!
Überglücklich über diesen Gipfelsieg rauschten wir durch die Wintergasse auf feinstem Pulver nach unten ins Tal.
Die meisten Tourengeher waren nach dem Frühstück nach Hause gefahren, wir konnten jedoch wieder 1450Hm mit wunderbarem Gipfel machen und fuhren zufrieden und müde nach Hause...

Freitag: 2100Hm
Samstag: 2050Hm - 8h
Sonntag: 1450Hm - 5h

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (253 Fotos)!

________________

12 Hahnbaum-Skitourenevent am 21.02.2015

Ergebnisse 12 Std. Hahnbaum - 21.02.2015

Runden zahl

hm/Runde

hm-letze Runde

Gesamt hm

Thomas

Kaserbacher

18

510

74

9.254

7.Rang !!!

Stefan

Winter

14

510

 

7.140

Didi

Doloscheski

13

510

 

6.630

Hannes 

Weitgasser

13

510

 

6.630

Herbert 

Lanzinger

12

510

 

6.120

Wendy

Heijmans

10

510

 

5.100

Sarah

Wallner

5

510

 

2.550

Günther

Kaserbacher

2

510

 

1.020

SCM Team aktiv

 

87

510

74

44.444

Gesamt-hm

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (63 Fotos)!

________________

Wermutschneid am 18.02.2015

1500Hm - 4,5 h

Wunderbare Aschermittwoch-Tour auf den beliebten Klassiker am Tennengebirge.

Hannes, Stefan, Manfred, Cyri und Christoph haben sich am Faschingsdienstag zurück gehalten und sind zeitig für diese Skitour aufgebrochen.
Für Mitte Februar war der Aufstieg schon ziemlich warm über den Trog.
Abfahrt vom Gipfel um ca. 10:45 Uhr (wir waren die Ersten an diesem Tag)!
Perfekter Firn und perfektes Wetter, so stellt man sich eine solche Tour vor!
Unten war der Schnee schon ziemlich knapp, doch wir konnten noch mit den Skiern bis ganz nach unten abfahren.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (85 Fotos)!

________________

Lanzarote von 08.02.2015 - 15.02.2015

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (81 Fotos)!

 

________________

Jahresplanung 2015

download:

Jahresplanung_2015.pdf

________________

slow-motion: Skitouren mid winter challenge am 17.01.2015

...Bewegung mit Belohnung, das etwas andere Konzept...!

Mit 19 Teilnehmern ein gelungener Auftakt zu unserem heurigen Jahresmotto "slow-motion".

Start: Talstation Hahnbaum St. Johann (600m)
Ziel: Vogeihütte (1130m)

Vorgaben: In einer Zeit zwischen 55 min. und 1h 25 min. das Ziel erreichen, um sich danach mit einer Fuhre Ripperl zu stärken!
Alle Teilnehmer haben das Ziel in der vorgegebenen Zeit mit Bravour erreichen können!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (34 Fotos)!

Ergebnisse download

Ergebnisse_slow_motion.pdf

________________

LVS-Übung Werfenweng am 10.01.2015

Die dritte Lawinenverschütteten-Suchübung des Team aktiv wurde bestens angenommen! 14 Teilnehmer trafen sich bei erst ungemütlichem Wetter zur fast 2-stündigen Ausbildung, bei der jeder Teilnehmer umfangreich geschult wurde.

Im Anschluss an die Übung wurde bei herrlichem Sonnenschein eine Skitour auf die Bischlinghöhe (1834m) in Werfenweng unternommen.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (76 Fotos)!

________________

Silvestertour auf die Ostpreussenhütte am 31.12.2014

Altjahrestour mit gerade noch ausreichend Schnee - 1130Hm

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (12 Fotos)!

________________

Wichteln mit Schwimmbewerb am 18.12.2014 im Aqua Salza

Traditionelles Schwimmmen mit vorweihnachtlichem Ambiente.

Es müssen 2mal 50m zeitgleich geschwommen werden. Sieger ist jener Schwimmer, der die geringste Zeitdifferenz erzielt hat.
Dabei müssen ab 25m die Lagen geändert werden, 1x Wasserstart, 1x Landstart.

Da dieser Bewerb in den Niederlanden ein Nationalsport ist, hat Wendy dadurch große Vorteile... ;-)

Name

1. Zeit

2. Zeit

Diff.

Platz

Wendy

0:59:15

0:59:19

0,04

1.

* Weltmeisterin

Rosemarie

1:10:17

1:10:07

0,10

2.

Stefan W.

1:03:61

1:03:92

0,31

3.

Andrea

0:48:06

0:47:68

0,38

4.

Christoph W.

0:52:88

0:53:34

0,46

5.

Didi

0:47:95

0:48:46

0,51

6.

Ingeborg

1:05:66

1:06:24

0,58

7.

Geri S.

0:49:04

0:50:02

0,98

8.

Dani S.

0:57:21

0:58:20

0,99

9.

Rosi

0:59:19

0:57:69

1,50

10.

Herbert (Lanzi)

1:04:04

1:05:91

1,87

11.

Geri E. (Iceman)

1:04:15

1:01:64

2,51

12.

Tom (Seki)

1:00:97

1:04:13

3,16

13.

Stefan A.

1:07:87

1:03:49

4,38

14.

________________

1. Advent Bergtour auf den Hochthron (2363m) und Werfenerhütte (1969m) am 30.11.2014

Den 1. Advent mal anders feiern...
Spontane Tour im Spätherbst auf einen echten Klassiker am Tennengebirge.

Tom, Stefan W., Lanzi, Chris W. und Cyri

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (56 Fotos)!

________________

Jahresabschlussfeier am 22.11.2014

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (15 Fotos)!

 

 

________________

Weinausflug von 14.11.-16.11.2014 in Retz

Gemütliches Wochenende in einer der schönsten Weingegenden des Weinviertels in Niederösterreich.
Retz liegt an der österreich-tschechischen Grenze und unter der Stadt findet man die größten Weinkeller Österreichs mit einer Gesamtlänge von ca. 20km!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (55 Fotos)!

________________

Erste Skitouren-Impressionen von Geschi...

Der erste Schnee ist bereits im Oktober gefallen und die Meisten haben schon 1-2 Skitouren hinter sich. Geschi hat sogleich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und eine wunderschöne Skitour gemacht (siehe Foto)!

Der Winter kann kommen, wir freuen uns auf wunderschöne gemeinsame Skitouren!

 

 

 

________________

Oktoberlauf am 26. Oktober 2014 in St. Johann

8 Teilnehmer des Team aktiv beim abschließenden Laufevent für das Jahr 2014.

Unser "Kleinsten" konnten ganz besondere Leistungen zeigen:

Minis Boys:
Hannes Wappel Platz 7 in 1:49:3

Kinder 1 Boys:
Tobias Kaserbacher Platz 1 in 1:19:8
Lukas Kaserbacher Platz 25 in 1:51:9 (trotz Sturz!)

WH:
Vicky Kaserbacher Platz 2 in 34:34:3

MH:
Florian Pirnbacher Platz 3 in 30:25:5

M30:
Christoph Wappel Platz 4 in 25:20:3

W40:
Andrea Kaserbacher Platz 5 in 34:34:5

M40:
Thomas Kaserbacher Platz 3 in 25:20:1

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (86 Fotos)!

Ergebnisse

Endergebnis_Kinderlauf_2014.pdf

Endergebnis_Hauptlauf_2014.pdf

________________

Tour de Tirol 03.10. - 05.10.2014

3 Tage - 75km - 3500Hm - Das "Laufhighlight am Wilden Kaiser"

...im wahrsten Sinne des Wortes!
Unser großes Ziel im Jahr 2014 begeisterte 9 Teilnehmer des Team aktiv bis zum letzten Höhenmeter...!

Freitag, 03.10.2014: Söller Zehner 10km - 250Hm

Samstag, 04.10.2014: Kaisermarathon 42km - 2160Hm

Sonntag, 05.10.2014: Pölventrail 23km - 1200Hm (Österr. Speedtrailmeisterschaften, heuer erstmals ausgetragen!)

Roland Durmic, Sarah Wallner, Wendy Heijmans, Andrea + Tom Kaserbacher, Herbert Lanzinger und Christoph Wappel stellten sich der 3-tägigen Herausforderung, wobei Roland uns wieder einmal zeigte wie man so einen Bewerb absolviert: schnell - schneller - extrem schnell!

Am Sonntag erhielten wir für den Pölventrail noch Unterstützung von Dana Lindner und Manfred Wappel, um mit 9 Startern diesen wunderbaren neuen Bewerb als starkes Team zu bewältigen!

Jeder konnte am Sonntag nochmals das Beste aus sich herausholen und die Zeiten waren wirklich beachtlich!

Für Einige war es die erste Tour de Tirol, aber sicher nicht die Letzte! Wir kommen wieder!!! Die Stimmung in dem kleinen Dorf Söll in Tirol ist nicht zu überbieten! Eine kleine feine trail-running-Familie nimmt jeden Teilnehmer herzlichst auf, man fühlt sich einfach wohl!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (90 Fotos)!

Ergebnisse: http://www.tourdetirol.com/

SCM Team aktiv

Söller Zehner

Kaisermarathon

Pölventrail

Gesamt

Kl.

Gesamt Kl.Rang

10 km          255 hm

42,2             2160 hm

ca. 23 km     1200 hm

75 km             3500 hm

M40

7.

77

Durmic, Roland

00:41:00

04:16:07

02:16:46

07:13:54

M35

10.

371

Wappel, Christoph

00:47:26

04:47:28

02:33:40

08:08:34

M45

20.

173

Kaserbacher, Thomas

00:47:26

04:51:52

02:44:18

08:23:36

W45

3.

174

Kaserbacher, Andrea

00:50:58

05:00:57

02:44:19

08:36:13

M50

24.

207

Lanzinger, Herbert

00:47:58

05:19:24

02:51:32

08:58:55

W35

7.

369

Wallner, Sarah

00:53:51

05:24:10

02:53:38

09:11:40

W40

9.

136

Heijmans, Wendy

00:54:39

05:38:22

03:02:13

09:35:14

Kl.

Kl.Rang

AK

20.

1145

Wappel, Manfred

02:39:49

AK

11.

1088

Lindner, Dana

03:13:17

________________

SVK Kids run am 14. September 2014

Spitzenergebnisse für unseren Nachwuchs!

Jahrgang 2008 und jünger, männl. (250m):
Hannes Wappel   JG 2009   Platz 1 in 1:21:3

Jahrgang 2008 und jünger, weibl. (250m):
Elisa Weissacher   JG 2008   Platz 3 in 1:11,2

Jahrgang 2002+2003, männl. (2,2km)
Philipp Weissacher   JG 2003   Platz 10 in 12:56,2

Herzliche Gratulation!

Alle Ergebnisse

KidsRun_Ergebnisliste_2014.pdf

________________

Trail-Running-Trainings-Tour von 06.-07. September 2014

mit Andrea, Sarah, Thomas, Herbert und Wendy

Bericht von Wendy:

Samstag, 6. September:

Begleitet von einigen wenigen Sonnenstrahlen geht es hinauf auf den Hahnenkamm, die ersten 1100 hm legen wir in 1:15 h zurück und einmal oben auf 1800 m geht es mal rauf und mal runter. Auf der Strecke finden wir den Steinbergkogel 1972 m, den Pengelstein 1938 m, den Schwarzkogel 2030 m und zum Schluss die Resterhöhe 1894 m. Von da laufen wir wieder bergab bis zum Pass Thurn auf 1273 m, wo Martin uns saubere Laufsachen bringt, aber leider auch Sarah abholt.

1.Tag: 2.500 hm, ca. 27 km, Zeit 6:55 h.

Sonntag, 7 September:

Nach einem kräftigen Frühstück geht es wieder los auf die Kitzbüheler Alpen, nach Osten, in Richtung Pinzgauer Spaziergang. Die Suche nach dem richtigen Weg ist teilweise nicht so leicht, aber wir sind in einer wunderschönen Landschaft und freuen uns über das gute Wetter. Nach einer kurzen Mittagspause auf der Bürglhütte, in der es genau einmal regnet, geht es mit Sonnenschein wieder weiter. Jetzt auf dem gut markierten „Pinzgauer Spaziergang“ kommen wir zwar flott voran, wir beschließen dennoch, nicht wie geplant bis zur Schmittenhöhe zu laufen, sondern aus Zeitgründen nach ca. 20 km Höhenweg runter nach Uttendorf zu laufen. Wir sind alle sehr froh, dass Christoph uns beim Alpengasthof Liebenberg abholt.

2. Tag: 1.400 hm, ca. 25 km, Zeit 6:45h.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (47 Fotos)!

________________

2-tägige Mountainbiketour Postalm von 06.-07. September 2014

2750Hm - 85km - 7h

Ein wunderschönes Wochenende auf der idyllischen Postalm...

Start: 9:30 Uhr in Voglau (563m) mit Heppo, Didi, Geschi, Stefan und Chris.

Auffahrt zum Seewaldsee mit kurzem Einkehrschwung in die einladende Auerhütte (1078m), wo jeden ersten Samstag ein Weißwurstessen mit Live-Musik statt findet.
Wir hatten das Glück, diesen Tag genau zu treffen und ließen uns das 2. Frühstück mit einem Weißbierchen schmecken.
Danach sehr steile Auffahrt zur Neureithütte (1256m) auf der Bergalm. Hier trafen wir auf Manfred und Dana, die von Elsbethen aus starteten. Bei der Neureithütte sind kulinarische Köstlichkeiten wie Pofesen an der Tagesordnung. Mmmmhhh!
Nach der ausgiebigen Stärkung starteten wir downhill nach Hintersee (746m), wo uns ein Regenguss überraschte. Glücklicherweise konnnten wir schnell beim beliebten Kurvenwirt einkehren... ;-) Man muss wissen, dass der Kurvenwirt auch einige nette Haustiere, wie z.B. Fledermäuse beherbergt (siehe Fotos)!
Im Anschluss ging es steil Richtung Genneralm, Poschnhütte (1300m), wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Zwischendurch hat uns der Regen immer wieder mal eine kleine Dusche beschert.
Zeitlich etwas im Hintertreffen mussten wir bald wieder aufbrechen, um zur Postalm/Schnitzhofalm (1180m) zu gelangen.
Um 19:30 Uhr konnten wir schließlich unsere Herberge erreichen, um uns gleich in der Schnitzhofalm zu stärken.

1. Tag: 2320Hm - 60km - 5,5h Fahrzeit

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück, gut ausgeschlafen, Abfahrt um 9:30 Uhr. Durch das Postalmgebiet auf lässigen Singletrails und kurzen Steigungen über Forststraßen nach Voglau, zurück zum Ausgangspunkt.

2. Tag: 430 Hm - 25km - 1,5h Fahrzeit

Eine landschaftsmäßig imposante Tour in nächster Nähe, mit immer wieder tollen Hütten, auf denen man die köstlichen Spezialitäten der Region genießen kann!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (97 Fotos)!

________________

Wiesbachhorn (3564m) am 08. August 2014

Wendy, Hebert, Stefan und Christoph auf einem der markantesten und höchsten Berge in unserer Umgebung (2. höchster Berg Salzburgs, 9. höchster Berg Österreichs)...

Aufstieg in 3:15h vom Stausee Mooserboden aus.
Abstieg in ca. 2:30h, dazwischen ein kurzer Halt beim wunderbaren Heinrich-Schwaigerhaus (2802m).

Ein lässiger Tag mit idealem Wetter und perfekten Bedingungen...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (81 Fotos)!

________________

(Kletter-) Wochenende Hofpürglhütte 12.-14.07.2014

(Mittlerweile) Typisches Team aktiv Wetter: Regen.
Wochenende mit: Herbert, Wendy, Stefan, Manfred, Christoph, Britta; Günther und Jan nur Samstag

Chris W.:
"Was erwartet man sich von einem Kletterwochenende? Klettern. Und halbwegs trockenes Wetter. Tja, manchmal bleiben Wünsche eben Wünsche, so auch an diesem Wochenende.
Planmäßige Abfahrt um 7:00 Uhr beim Gasthof Reitsamerhof. Mit Bewölkung haben wir gerechnet und der Wetterbericht hat wechselhaftes Wetter vorausgesagt.
Voller Optimismus sind alle angemeldeten Personen mitgefahren. Ankunft um ca. 7:45 Uhr am Parkplatz Unterhofalm (1268m). Es ist bereits ein blaues Loch am Himmel zu sehen, 5 min. später beginnt es plötzlich zu regnen..., kein Problem, einfach die Regenjacke übergezogen und 5 min. später wieder ausgezogen, weil es so heiß ist und die Spritzer schon wieder aufgehört haben. 5min. vor der Hütte wieder Regen und zwar ordentlich! Endlich die Hofpürglhütte (1703m) erreicht. Wir warten einfach auf der Hütte bis es aufgehört hat zu regnen. Nach 5 h Dauerregen fällt die erste Entscheidung: Abbruch! Wir packen unsere 15kg Rucksäcke und verlassen die Hütte. Es hat aufgehört zu regnen! Juhuuu! Wenigstens etwas! Keiner will einfach so wieder nach Hause und somit wandern wir ein wenig durch die Gegend, das Wetter wird besser und daher besteigen wir den Steiglpass und im Anschluss noch den Steiglkogl (2203m). Wenigstens ein Gipfelerlebnis (im Nebel)! Aber der Berg war lässig und die Stimmung wird besser! Voller Euphorie schlage ich vor, doch noch bis Sonntag zu bleiben, weil ich eine Chance sehe, die Bischofsmütze (2458m) am nächsten Tag eventuell noch besteigen zu können! Der Großteil der Gruppe willigt ein. Die Wirtin staunt nicht schlecht, als wir wieder auftauchen! Am Abend wären Stefan und ich beinahe noch klettern gegangen, aber wir stärkten uns lieber in der Sonne auf der Hüttenterrasse... ;-) Nach einem netten (kurzen) Hüttenabend weckt mich ein Geräusch um 05:50 Uhr: Plätschern! Es schüttet wieder! Aus und vorbei! Die Moral ist im Keller! Nach dem leckeren Frühstück Abstieg zur Unterhofalm (ausnahmsweise ohne Regen) und ab nach Hause, wo es wieder ordentlich schüttete..."

Fazit: Man kann (auch bei größtem Optimismus) leider nichts erzwingen. Der Berg bleibt und wir kommen wieder!!!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (42 Fotos)!

________________

Mountainbike Clubabend auf der Ellmaualm am 02.07.2014

Netter Clubabend auf der Ellmaualm (1533m) unterhalb des Hochthrons...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (6 Fotos)!
weitere Fotos folgen...

________________

Ironman Austria am 29.06.2014

swim 3,8km - bike 180km - run 42km

Wunderschöner Ironman-Tag am Wörthersee. Start um 6:45 Uhr bei gutem
Wetter. Nach 1:14 Std. wechselt Herbert aufs Rad und obwohl auf der 2.
Runde mehr Wind und ein kurzer Regenschauer dabei sind, geht er mit einer
super Radzeit von 5:24 Std. auf die Laufstrecke. Der Marathon hat es
nochmal in sich, aber nach insgesamt 11:51:26 erreicht Herbert das Ziel des
Ironman Austria 2014.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (9 Fotos)!

________________

Kumpellauf in Mühlbach am 28.06.2014

25,28km - 753Hm bergauf - 1394Hm berab

Wunderschöner trail am Fuße des Hochkönigs!
Temperaturen bei 28°C verlangten uns wieder alles ab!

53 Herren sowie 11 Damen waren am Start (Einzel)

3 Einzelstarter sowie 3 Staffelstarter konnten das Team aktiv wieder bestens vertreten:

Einzel:
Christoph Wappel  in 2:40:42h - Platz 23 Herren
Sarah Wallner in 2:54:55h - Platz 4 Damen
Manfred Wappel in 2:59:03 - Platz 32 Herren

3er Staffel:
Bürgermeister & Co: Hansjörg Obinger, Hannes Weitgasser, Stefan Winter in 2:39:56 - Platz 4

6er Staffel:
Werfener Hütte (mit Martin Trattner) in 2:12:34 - Platz 4

Bitte auf das obere Bild klicken, um das Album zu starten (19 Fotos)!

Video auf RTS: http://www.rts-salzburg.at/clips/muehlbach-hochkoenigs-kumpellauf/

Alle Ergebnisse

9_Hochkoenigs_Kumpellauf_Offizielle_Ergebnisliste_einzel.pdf

Ergebnisliste_Staffel_2014.pdf

________________

Clubabend Dienstag

Variante zum Mountainbiken bei Schlechtwetter:

Klettern in der Kletterhalle Werfen

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (25 Fotos)!

________________

Trimotion Saalfelden am 31.05.2014

swim 1km - bike 100km - run 10km

Herbert Lanzinger: 5. Kl.Rang   swim 15:13 T1 3:35 bike 2:58:05 T2 0:52 run  51:25  total 4:09:12

Herbert ist in TOP-Form für den bevorstehenden Ironman Kärnten, wie man aus diesem Ergebnis unschwer erkennen kann...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (10 Fotos)!

________________

Clubmeisterschaften 10tel Ironman am 21.05.2014

swim 400m / bike 18km / run 4,2km

Perfektes Triathlon-Wetter bescherte uns einen geglückten Meisterschaftsbewerb mit nettem Ausklang in der Vögeihütte...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (168 Fotos)

Ergebnisse

Ergebnisse_2014.pdf

Alte Ergebnisse

Ergebnisse_10tel_Duathlon_27.06.2013.pdf

Ergebnisse_2011.pdf

Ergebnisse_10tel_2009.pdf

Ergebnisse_10tel_Iron_2008.jpg

Ergebnisse_10tel_Iron_2007.jpg

Ergebniss_10-el_Ironman_2006.pdf

Ergebnisse_10-Ironman_2005.pdf

________________

Transvulcania 10. Mai 2014 Insel La Palma (Kanarische Insel)

über 74km mit 4400Hm bergauf/4400Hm bergab !!!

Roland Durmic in 11:09 h

Sand, Vulkangestein und unendliche Hitze machten diesen Bewerb zu einem außerordentlich harten Erlebnis!!!

Mit dabei waren auch unsere Freunde WUSA, WU (in 13:16 h) und Sabrina auf der 26km Strecke (2200Hm) in 5:16 h

Ausführlicher Bericht auf: http://www.wusaonthemountain.at/

http://www.wusaonthemountain.at/2014/05/trailrunning-transvulcania-2014-ein.html

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (58 Fotos)!

________________

Radtrainingswochenende Bad Radkersburg 01. - 04. Mai 2014

Bericht Wendy:
"Mit dabei waren Geri, Christine, Thomas, Andrea, Rosi, Norbert, Heppo, Günther, Didi, Egon, Dani, Herbert und Wendy.

Thomas, Günther und Herbert fuhren am Mittwoch 30. April schon in der Früh los, nach 220 km und vielen Höhenmeter (über Tauern und über's Gaberl) kamen sie abends in Voitsberg an. Von da ging es am nächsten Tag Richtung Bad Radkersburg. Wir reisten am 1. Mai mit PKW und Bussen nach Bad Radkersburg. Von da fuhren wir unseren 3 Kollegen entgegen und trafen uns in Strass in der Steiermark. Gemeinsam sind wir dann wieder Richtung Bad Radkersburg und weiter nach Slowenien gefahren, für ein gutes Essen beim "Oaza"

Am Freitag sind wir die "Dreiländertour" gefahren mit einigen ( ca. 50 ) nicht eingeplanten, aber sehr schnellen Kilometern. Und so schafften wir nach 170 km gerade noch unsere Tischreservierung in der Pizzeria Casa del Nonno in Slowenien.

Samstag und Sonntag waren die Ausfahrten nicht ganz so lang, weil die Wettervorhersage nicht so günstig war.

Aber das Wetter hat es dieses Wochenende gut mit uns gemeint und bis auf einen kurzen, heftigen Regenschauer sind wir trocken herum gekommen. Sportlich gesehen mit ca. 450 Radkilometer ein sehr gelungenes Trainingslager. Und auch kulinarisch haben wir uns nichts entgehen lassen. Das Highlight diesbezüglich war unser "Doppel-Besuch" beim Bulldogwirt in Hof bei Straden."

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (35 Fotos!

________________

Vienna City Marathon am 13. April 2014

Roland, Rupert und Didi sowie Vicky und Flo fegten über Wiens Straßen:

Roland Durmic in 2:55:45 h   165. Gesamtrang

Rupert Steiner in 3:15:29 h   714. Gesamtrang

Didi Doloscheski in 3:41:17   2208. Gesamtrang

Halbmarathon:

Vicky Kaserbacher in 02:07:25 h   8932. Gesamtrang

Florian Pirnbacher in 02:11:27 h   9916. Gesamtrang

________________

Ultratrail Schwarzach am 06.04.2014

46km - 1250Hm

Bericht Chris W.:
Große Vorfreude auf den ersten ultratrail in Schwarzach!
"Alles kann man planen, nur das Wetter nicht". In diesem Sinne gingen wir wieder einmal an den Start, eines vom Regen geplagten Bewerbs. Nach den 11h Niederschlag beim 12h Hahnbaum-Skitourenrennen konnte uns jedoch nichts mehr erschüttern. Somit zogen wir mit einem kleinen Lächeln einfach den Regenschutz über und freuten uns auf die nächsten Stunden.
Startschuss um 8:30 Uhr. 50 Teilnehmer starteten in einem Paket los und die Schnellsten drosselten das Tempo, zu unserer eigenen Verwunderung, merkbar.
Tom K. und ich (Chris W.) bildeten ein Laufduo und kamen super mit. Sarah W. nahm den langen Bewerb gleich dahinter in Angriff.
Nach ca. 40 min. passierte schon das erste Unglück: Leicht augerutscht und schon ist es mir in den Nacken geschossen! Steifer Nacken! Juhuuu! Gott sei Dank hat mich Tom gleich beruhigt und nach einigen km war der Fokus wieder auf das Wesentliche konzentriert.

Ich habe eine grobe Zeit-Planung gemacht, welche bis zur Hälfte (km24 in Lend) des Bewerbes ziemlich gut passte. Laut dieser Zeitplanung hätten wir nach 4:40h im Ziel sein müssen. Ich dachte mir, das wäre der Wahnsinn! In Vorgesprächen hatten Tom und ich immer von einer Zeit unter 5:00 h gesprochen, mit der wir sehr zufrieden gewesen wären!

In Lend hatte auch der Regen schon stark nachgelassen, lt. Zeitplanung hatten wir 5 min. Reserve!
Das längste Steilstück, die "Scheibn" absolvierten wir gemütlich.
Jeder Marathonläufer weiß, dass ein Marathon erst nach km 30 anfängt, bei mir war plötzlich bei km28 ein wenig die Luft draußen, doch auch Tom spürte schon die ersten absolvierten 900Hm und wir drosselten das Tempo etwas!
Interessanterweise hatten wir bei km33 schon ca. 8min. Reserve auf meine Zeitplanung! Psychisch eine Wohltat! Die Downhill-Abschnitte (speziell von Goldegg über Schernberg in den Putzengraben) schmerzten schon sehr im rechten Knie und im rechten Oberschenkel! Rebellion! Bei Tom machten sich schon erste Krämpfe bergauf bemerkbar. Lange hatten wir 2 Läufer von der Bike-Klinik verfolgt, im Bergauf-Gelände konnten wir die beiden schlussendlich überholen und machten wieder 2 Plätze gut!
Nach 4h 23min. kamen wir schließlich überglücklich im Ziel an, deutlich unter unserer Zeitplanung! Platz 16+17 konnten wir uns bei den Herren sichern (17+18 gesamt von 50 Teilnehmern)! Ein wunderbares Gefühl!
Auch Sarah erzielte unter 5 h mit einer Zeit von 4:58 min. eine Glanzleistung (5. beste Dame)!

Vielleicht der erste und der letzte ultratrail in Schwarzach auf dieser Strecke(nlänge), aber ein unvergessliches Erlebnis!

Ultratrail Schwarzach: http://www.triundrun.at/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=8&Itemid=25

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (58 Fotos)!

________________

Jamtalhütte Silvrettagruppe 20.-23. März 2014

Stefan, Manfred und Christoph mit dem AV-Werfen im wunderschönen Jamtal unterwegs.

Früher Aufbruch um 03:00 Uhr mit dem Bus Richtung Galtür.
Am ersten Tag konnte nach 10km langem Talhatscher bis zur Jamtalhütte im Anschluss mit allen 25 Teilnehmern der Ochsenkopf (3057m) bestiegen werden.
Nach einem gemütlichen Hüttenabend konnten am nächsten Tag gleich 3 Dreitausender bestiegen werden: Die "Hintere Jamspitze" (3156m), die "Vordere Jamspitze" (3178m) sowie das Highlight des Wochenendes, die "Dreiländerspitze (3197m). Wobei neben der Dreiländerspitze auch die Vordere Jamspitze eine echte Herausforderung darstellte, denn die letzten 50Hm erforderten jeweils klettertechnisches Geschick!
Am dritten Tag war das Wetter zwar nicht mehr so schön, die Touren jedoch anspruchsvoll und interessant: Die "Gemsspitze" (3114m) sowie die Scharte der "Chalausköpfe" (3100m) konnten erreicht werden. Leichte Kletterei in der Scharte stellten uns (mit einer kleinen Gruppe von 7 Personen) auf eine spektakuläre 200Hm Steilrinnenabfahrt ein!
In der Nacht auf den 23. März schneite es lockere 50-60cm Pulver und riss uns somit nochmals früh aus den Federn, um abermals 500Hm aufzufellen und den Pulvertraum zu genießen...!

Insgesamt wurden 6 Dreitausender und ca. 5400Hm in den 4 Tagen absolviert!
Ein wunderbares Wochenende mit unseren Freunden vom AV-Werfen!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (286 Fotos)!

________________

Rotscharte am 12.03.2014

Tom, Rupert, Stefan und Cyri auf einer Schmankerltour...


Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (59 Fotos!)

________________

Skitourenwochenende Deffereggental 07.03. - 09.03.2014

bis zu 5400Hm in 3 Tagen...
bestiegende Gipfel: Innerrodelgungge (2729m), Hinterbergkofel (2727m), Rote Wand (2818m), Almerhorn (2986m), Gr. Mandl (2818m), Hochkreuzspitze (2739m)

Lanzi, Heppo, Geschi und Günther nutzten das perfekte Wetter und brausten schon am Freitag nach St. Jakob im Deffereggental, um am Stallersattel (1980m) den Hinterbergkofel (2727m), die Innerrodelgungge (2729m) sowie die Rote Wand (2818m) zu besteigen! Beste Schneebedingungen (Pulver!) und wolkenloser Himmel machten diesen ersten Tag schon zu einem perfekten Erlebnis! Am Samstag folgten weitere 17 Tourengeher! Um 08:00 Uhr starteten wir Richtung Stallersattel und bezwangen in abenteuerlicher Manier das Almerhorn (2986m), den höchsten Gipfel des Wochenendes. Die Schlüsselstelle dabei war ein bis zu 40° steiler Hang (Jägerscharte), bei dem die Ski am Rucksack befestigt werden mussten. Alle 21 Genussgeher konnten schließlich am Gipfel stehen! Nach kurzem Wiederauffellen auf den "Schoaßduttnriedl" (Toms Lieblingsgipfel, eigentlich Gr. Mandl, 2818m), waren wir wieder am Stallersattel (1980m) angelangt, wo sich Einige nach den absolvierten 1150Hm verdient stärken konnten. Für die Anderen jedoch hieß es nochmals wiederauffellen, um die Innerrodelgungge (2729m) zu besteigen! Der Abfahrtshang versprach wunderbaren Pulverschnee! Nach der lässigen Abfahrt trafen sich alle 21 Sportler wieder am Stallersattel, um bei einem Bierchen über den tollen Tourentag (es wurden insgesamt 2000Hm absolviert) zu sinnieren! Der Abend dauerte dann noch ein paar Stunden, leider mussten wir uns jedoch schon von Hannes, Stefan, Andi und Gerhard verabschieden...

Am Sonntag stand noch die Hochkreuzspitze (2739m) auf dem Programm. Start um 9:00 Uhr am Parkplatz in Maria Hilf (1422m). Nach ca. 3,5h und 1380Hm standen die verbliebenen 17 Tourengeher auf dem Gipfel! Die Fernsicht war wiederum perfekt und auch kaum Wind zu verspüren (dafür war es am letzten Steilhang brennend heiß)! Die Anstrengungen des letzten Tages waren deutlich zu spüren, jedoch mussten jetzt die letzen Reserven für die noch bevorstehende Pulverabfahrt mobilisiert werden...! Was für eine Abfahrt! Der Pulver staubte bis über die Ohren! Nach einem kurzen Aufenthalt auf der "Alpe Stalle" ließen wir im Tal beim Zollwirt die Eindrücke der letzten Tage noch auf uns einwirken und so stärkten wir uns nochmals kräftig bis zum letzten Sonnenstrahl...

Teilnehmer: Lanzi, Heppo, Geschi, Günther, Manfred, Dana, Andi K., Ewald, Tom, Andrea, Rupert K., Rupi S., Dani, Geri E., Wendy, Egon, Christoph (Alpindirektor), Hannes, Stefan, Gerhard M., Andi S.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (564 Fotos)!

________________

12h Hahnbaum Skitourenevent am 22.02.2014

Tolles mannschaftliches Ergebnis für das Team aktiv!

Mit 6 Einzelstartern konnten wir uns wieder bestens präsentieren:

Tom & Günther Kaserbacher, Herbert Lanzinger, Geri Eisl, Stefan Winter und Christoph Wappel

Heuer besonders schwierige Verhältnisse aufgrund von 11h Niederschlag sowie Eis und Sulz auf den Resten der Piste...!

Rang   6: Tom - 17 Runden - 8882Hm
Rang 22: Herbert - 14 Runden - 7257Hm
Rang 23: Chris - 14 Runden - 7140Hm
Rang 27: Stefan - 13 Runden - 6630Hm
Rang 47: Günther - 9 Runden - 4590Hm
Rang 77: Geri - 4 Runden - 2040Hm

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (18 Fotos)!

Alle Ergebnisse:

Ergebnisliste_12_h_Hahnbaum_2014.xls

________________

Clubabend Skitour am Dienstag, 18.02.2014

Tiefwinterliche (Vollmond?) Tour mit Stirnlampen auf den Penkkopf (2011m) in Kleinarl.

Anschließend Einkehrschwung in die urgemütliche Kleinarlerhütte...

________________

Lawinenvortrag am 06.02.2014

Zahlreiche Interessierte füllten den Kultursaal Bischofshofen, um den Ausführungen von Luggi Kranabetter zu lauschen...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (21 Fotos)!

________________

5-Gipfel-Fun in Mühlbach am 02.02.2014

1500Hm und 5 Gipfel in 4,5h...

Andrea & Tom, Wendy & Lanzi, Manfred und unsere Gäste Sandy & Ingo bei einer netten frühlingshaften Tour in Mühlbach...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (53 Fotos)!

________________

Spaltenbergungs-Übung am 18.01.2014

Das 2. Modul unseres Jahresprojektes 2014 "Sicherheit am Berg" war wohl das erste Highlight im neuen Jahr!

Die Ausbildung mit Hannes Guggenberger (Bergrettung Kleinarl) am Penkkopf übertraf alle Erwartungen!
14 Teilnehmer wurden bestens geschult im Umgang mit verschiedenen Bergungsmethoden am Gletscher:

- Richtiges Anseilen und Gehen am Gletscher
- Mannschaftszug
- Seilrolle (Lose Rolle)
- Prusiktechnik (Selbstrettung)

Ein herzliches Dankeschön an Hannes Guggenberger und auch an unser Mitglied Stefan Winter (Bergrettung Werfen) für den lehrreichen und unvergesslichen Tag in Kleinarl...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (200 Fotos)!

Video auf youtube:
http://youtu.be/ZajTiCT6vDE

________________

Kl. Mosermandl am 17.01.2014

Es gibt sie noch... die Abenteuer!
Eines davon durften Hannes W. und Christoph W. in den Bergen der Radstädter Tauern erleben! Überraschend gute Schneeverhältnisse in einem schneearmen Winter!

Chris W.:
"Durch immer dichter werdenden Nebel und stürmischen Wind wurde die Orientierung im Kessel des Urbankars zu einer wirklichen Herausforderung!
Da zeitweise keine Geländeformationen zu erkennen waren, erwischten wir nicht ganz den Originalweg und stiegen zu weit links durch eine steile Rinne (ca. 38°) bis zum Grat auf, wo wir mit den Skiern am Rucksack, in tlw. hüfttiefem Schnee bis zum Gipfel aufstiegen (Schwierigkeitsgrad II+) . Glücklicherweise waren wir aus dem Nebel in die Sonne aufgetaucht.
Pünktlich zur Abfahrt riss der Nebel schlussendlich doch noch komplett auf und somit stand einer genussreichen Pulverschnee-Abfahrt nichts mehr im Wege."

Ca. 1300Hm in 3:45h Aufstiegszeit

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (54 Fotos)!

Video auf youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=GFzxpEDSjeE&feature=youtu.be

________________

Jahresplanung 2014

Alle wichtigen Termine des Jahres 2014 als Übersicht...

 

 

 

download:

Jahresplanung_2014.pdf

________________

Projekt 2014 - Sicherheit am Berg

- LVS-Übung

- Spaltenbergungs-Übung

- Lawinenvortrag

- Seil- und Knotentechnik

Sicherheit_Seite_1.JPG

Sicherheit_Seite_2.JPG

Sicherheit_Seite_3.jpg

Sicherheit_Seite_4.jpg

Sicherheit_Seite_5.jpg

________________

Jahresabschluss-Skitour am 30.12.2013 - Hochgasser (2922m)

Pulverschnee-Skitour am bekannten Felbertauern-Klassiker!
1300Hm in 2:20 h auf den Gipfel, in 40 min. weitere 400Hm Richtung Messelingkogel (2694m), Abfahrt insges. 1800Hm bis zum Tauernhaus

Durch die frühe Anreise waren wir wieder die ersten Tourengeher am Gipfel! Dafür waren wir auch die Ersten, die die unberührten Pulverschneehänge verspuren durften! Durch die Entscheidung auf ca. 2000m nochmals aufzufellen, konnten wir die perfekten Bedingungen in den schneereichen Rinnen unterhalb des Messelingkogels geniessen..

Letzte gemeinsame Skitour des Jahres 2013 mit den 9 summits-Finishern:
Wendy, Lanzi, Tom, Rupert, Manfred und Christoph (+ unser Freund Ewald)

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (60 Fotos)!

________________

LVS(PIEPS)-Übung am Samstag, den 21.12.2013

7 Teilnehmer haben sich bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen am Arthurhaus in Mühlbach getroffen, um den Umgang mit dem LVS ausgiebig zu üben. Nach 1 Stunde Theorie und ca. 1,75h Praxis schlossen wir den Vormittag mit einer kleinen Skitour auf den Hochkeil ab.
Der Winter kann kommen, denn wir sind bestens auf jede Situation vorbereitet!

Download "stop-or-go"-Kärtchen (vom Alpenverein in Zusammenarbeit mit Berg- und Skiführern entwickelt).

stop_or_go_kaertchen.JPG

________________

Wichteln mit Schwimmbewerb am 19.13.2013 im Aqua Salza

Vorweihnachtliches gemeinsames Schwimmen mit einem interessanten Bewerb:

Es müssen 2mal 50m zeitgleich geschwommen werden. Sieger ist jener Schwimmer, der die geringste Zeitdifferenz erzielt hat. Wendy beherrscht diese Disziplin nahezu perfekt...

Anschließend gemütliches Beisammensein mit Siegerehrung und Wichteln...

________________

Weinausflug Gols 15.11. - 17.11.2013

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (58 Fotos)!

 

________________

Presseberichte "9 summits of austria"

Kronenzeitung vom 17.11.2013

________________

Presseberichte "9 summits of austria"

Pongauer Nachrichten

________________

Presseberichte "9 summits of austria"

Bezirksblatt Pongau + Bischofshofen Journal

________________

Zusammenfassung 9 summits of austria

Teilnehmerliste - Plakat download:

Teilnehmerliste.pdf

9summitsFinish.JPG

________________

9 summits of austria: 8. + 9. Etappe, "Projektfinish" am Hermannskogel (542m) bzw. Geschriebenstein (884m) am 26.10.2013

Mit Spannung erwartete das Team aktiv den Projektabschluss am Nationalfeiertag auf dem Hermannskogel bzw. Geschriebenstein.

Treffpunkt und Start pünktlich um 7:30 Uhr beim Reitsamerhof in Pfarrwerfen mit Tom & Andrea, Herbert & Wendy, Manfred & Dana, Stefan, Gerhard, Heppo und Christoph . Nach einer Fahrt quer durch Österreich trafen wir mittags beim "Grüass di a Gott"-Wirt auf Rupert, Hannes und Dani. Gut gestärkt bestiegen wir unseren niedrigsten Gipfel, den Hermannskogel (542m) bei angenehmen Temperaturen und in wunderschöner herbstlicher Umgebung.
Bei perfektem Wetter konnten wir den Ausblick von unserer 8. Etappe auf unsere Hauptstadt Wien geniessen. Im Anschluss hatten wir jedoch noch 140km Fahrt Richtung Geschriebenstein im Burgenland vor uns! Um ca. 16:25 Uhr erreichten wir schliesslich den Parkplatz am Geschriebenstein bei Rechnitz. Nach ca. 25 min. genossen wir die letzten Sonnenstrahlen am Aussichtsturm des Geschriebensteins (884m). Eine wunderbar gemütliche Wanderung auf den höchsten Berg Burgenlands.
Alle 13 Etappen-Teilnehmer freuten sich riesig über die erfolgreiche Besteigung!
Erinnerungen an die Anfänge unseres Projektes kamen wieder auf: es war nicht auf allen Gipfeln so angenehm warm (z.B. Piz Buin?)!
Mit leeren Mägen, doch voller Vorfreude, brachen wir schließlich auf, um in Rechnitz unser Quartier zu beziehen und gleich danach im Buschenschank "Arkadenhof Mandl" in feierlichem Rahmen über unser tolles Projekt zu sinnieren...

Hermannskogel: 160Hm, 0,75 Stunden gesamt
Geschriebenstein: 80Hm, 1 Stunde gesamt

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (152 Fotos)!

Zusammenfassung:
Insgesamt 8 Projektbeteiligte konnten alle 9 summits besteigen:

Thomas Kaserbacher
Rupert Kaserbacher
Günther Kaserbacher
Wendy Heijmans (einzige Frau!)
Herbert Lanzinger
Stefan Winter
Manfred Wappel
Christoph Wappel (Projektleiter)

Jeder davon musste 13175 Hm in 56:23 h bewältigen, um alle Gipfel erfolgreich besteigen zu können!
Insgesamt wurden von allen 23 Teilnehmern 149080 Hm in knapp 646 h zurück gelegt!

Teilnehmerliste - Daten - Fakten:

Teilnehmerliste.pdf

________________

9 summits of austria: 7. Etappe - Schneeberg (2075m) am 13.10.2013

Günther als erster Finisher unseres Projektes mit allen 9 Gipfeln!

Günther genoß mit Manfred seinen letzten Gipfel unseres Projektes bei Schönwetter, die beiden bestiegen den Schneeberg über den Fadensteig in knapp 2 Stunden.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (73 Fotos)!

________________

9 summits of austria: 7. Etappe - Schneeberg (2075m) am 28.09.2013

Am höchsten Berg Niederösterreichs, Wiens Wasserspeicher
Berglauf 1245Hm - 10km + 300Hm zum Gipfel

Nach wenigen Stunden Schlaf, um 04:00 Uhr morgens trafen wir uns, wie üblich, beim Gasthof Reitsamerhof. Mit dem "Clubmobil" von Tom & Andrea starteten wir zu 7 Richtung Puchberg am Schneeberg nach Niederösterreich. Um ca. 7:30 Uhr erreichten wir die Schneeberghalle und holten uns sogleich die Startersackerl. Hmpf, kalt ist es! 5°C Außentemperatur! Beim Bahnhofscafe noch wunderbar gefrühstückt, brachen Stefan und Rupert gleich Richtung Bergstation Schneebergbahn auf. Wir hatten noch ein bischen Zeit bis zum Start um 10:00 Uhr! Eine Minute vor dem Start stellte sich Nervosität ein und Adrenalin pumpte sich in den Körper! Endlich gehts los! Tom und Christoph bildeten ein Laufteam und kamen ganz gut mit. Herbert, Wendy und Andrea waren sowieso TOPFIT und gingen die Sache auch ganz locker an! Bis km 8 war der Bewerb toll zu laufen, dann wurde es steil und nur mehr schnelles Gehen war möglich! Das Beste an km 8 war aber eine gelungene Überraschung: Heppo und Gerhard waren heimlich mit dem Mountainbike angereist und feuerten uns vor dem steilen Stück noch mächtig an! Das motivierte unheimlich! Am Ziel drückten uns schon Stefan und Rupert die Daumen. Wir konnten alle super Ergebnisse ins Ziel bringen! Das Duell "Mensch gegen Maschine" verloren wir leider deutlich, der Zug war vor uns im Ziel! ;-) Nach einer wirklich bestens ausgestatteten Labe im Ziel sausten wir dann noch zu Neunt in 50 min. die letzten 300Hm auf den leider nebeligen Gipfel!

Fazit: ein gelungender Berg(-lauf) und ein netter Tagesausflug!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (49 Fotos)!

http://www.schneeberglauf.at/

Thomas Kaserbacher Platz 64 in 1:18:49
Christoph Wappel Platz 65 in 1:18:49
Herbert Lanzinger Platz 82 in 1:21:16
Andrea Kaserbacher Platz 140 in 1:27:34
Wendy Heijmans Platz 186 in 1:34:24

Gesamt ca. 300 Starter!

Alle Ergebnisse

Ergebnisse_Schneeberglauf_2013.pdf

________________

Endura Alpentraum am 14. September 2013

252 km / 6078 Hm

Alpenüberquerung an einem Tag!

Deutschland – Österreich – Schweiz – Südtirol

Tom & Andrea Kaserbacher bei einer unglaublichen Rennradetappe...

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (6 Fotos)!

Bericht Tom:

Bericht_Endura_Alpentraum.docx

Bericht_Endura_Alpentraum.pdf

________________

Wöchentlicher Mountainbike Clubabend..., immer wieder schön!

Unsere wunderschöne Heimat lädt immer wieder zu wunderbaren Touren ein...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (20 Fotos)!

________________

9 summits of austria: Forschungsreise auf die schwierigsten Etappen unseres Projektes... ;-) am 02. und 03. September 2013

Günther Kaserbacher hat die extremen Herausforderungen angenommen und als Erster im Alleingang die beiden letzten Etappen bezwungen! Hierzu der Bericht von Günther über die Besteigung des Hermannskogels (542m) und des Geschriebensteins (884m):

"Im Zuge meines Seminars in Wien habe ich es mit Aufwendung aller Kraft geschafft, den Herrmannskogel mit 542m in Wien und den Geschriebenstein mit 884m im Burgenland zu bezwingen."

Wien: 2.Sept
Ausgangpunkt "Griaß di a Gott" Wirt
Abmarsch um 18:13

Schlüsselstelle: Wegkreuzung Herrmannskogel-Jägerwiese (Schwierigkeitsgrad unbekannt) Ankunft bei der Habsburgerwarte um 18:29 Abstieg über Jägerwiese: 18:48

Burgenland: 3.Sept.
Ausgangspunkt: Naturpark Geschriebenstein Abmarsch um 19:02
Schlüsselstelle: Straßenüberquerung zum Baumwipfelweg
Ankunft: 19:15
Abstieg gleiche Strecke

Wir hoffen, Günther konnte uns den Normalweg bestens versichern und einige Fix-Seillängen legen, damit einer Abschluss-Besteigung in der Gruppe im Oktober nichts im Wege steht... ;-)


Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (18 Fotos)!

________________

9 summits of austria: Dachstein (2995m) am 23.08.2013 über Hunerschartensteig

Rupert und Thomas Kaserbacher bei Ruperts Klettersteigpremiere

Bericht Tom:
Da Rupert und ich bei der „Erstbesteigung“ des Dachstein im Rahmen der „9 summits of austria“ nicht dabei sein konnten, wurde der lohnende Berg nachgeholt.

Abfahrt am Zimmerberg um 4.15 Uhr, Aufstieg über die Südwandhütte und die Hunerscharte, Gipfelanstieg über die Schulter und ein einsamer Gipfel für uns alleine um 9 Uhr. Beim Abstieg über die Schulter gab es viel Gegenverkehr und ab dem Gletscherweg ging es hinein ins Touristengewühle. Hinunter gönnten wir uns die Gondel, wo wir bei der Talstation nicht schlecht über die mehr als hundert Meter lange Warteschlange staunten.

Für Rupert war es der erste Klettersteig und mit dem nicht allzu schwierigen Hunerschartensteig und dem Schulteraufstieg (Schwierigkeit A,B) stand dem Berggenuss nichts im Wege.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (55 Fotos)!

________________

9 summits of austria - 6. Etappe: Großer Priel (2515m) am 11.08.2013

Anspruchsvoller Aufstieg über Bert-Rinesch-Klettersteig im Toten Gebirge

Großen Anklang fand die Besteigung des höchsten Bergs Oberösterreichs! Am Samstag, um 12:55 Uhr war Treffpunkt beim Reitsamerhof in Imlau, wo wir uns zu Zwölft mit 2 Autos Richtung Hinterstoder aufmachten. Aufstieg vom Parkplatz (600m) in ca. 1:45h zum großartigen Priel-Schutzhaus (1420m), wo wir herzlichst vom Hüttenwirt "Harry" empfangen wurden! Das gesamte Team des Priel-Schutzhauses war äußerst nett und immer zu einem Späßchen aufgelegt! Eine wirklich empfehlenswerte Hütte! Nach einem (sehr) geselligen Abend war am nächsten Tag um 06:00 Uhr Tagwache und das Frühstück gab uns die nötige Kraft für die bevorstehenden Anstrengungen. Andrea, Rupert und Jan (9 Jahre alt!) machten sich auf dem Normalweg Richtung Gipfel auf. Tom K., Günther K., Heppo, Gerhard (Geschi), Lanzi, Wendy, Stefan, Manfred und Christoph eilten in 1:15h zum Einstieg des Bert-Rinesch-Klettersteiges auf ca. 1900m. In ca. 2 weiteren Stunden waren wir dann auch schon am Gipfel des Großen Priels (2515m), wo wir die anderen 3 begrüßen konnten! Leider präsentierte sich der Gipfel in nebeligem Kleid. Also folgte ein schneller Abstieg in ca. 1:30h zurück zur Hütte, wo wir uns nochmals für den restlichen Abstieg stärkten. Zurück zum Parkplatz dauerte es dann nochmals ca. 1,5h mit Zwischenstop im herrlichen Wasser des Lagerbaches.

Eine landschaftlich wirklich wunderschöne Tour auf einem beeindruckenden Gebirgsstock.

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 1900Hm (800Hm zur Hütte, 1100Hm von der Hütte zum Gipfel), ca. 1:45h Aufstieg zur Hütte, 3:15h von der Hütte zum Gipfel, Abstieg ca. 3h gesamt.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (163 Fotos)!

________________

9 summits of austria: Sommerbesteigung Großglockner (3798m) am 01.08.2013

Aufstieg über den legendären Stüdlgrat - kurzentschlossene Tour auf den "höchsten Österreicher"!

Anreise am 31.07. abends zum Lucknerhaus (1920m) in Kals.
Tagwache um 2:50 Uhr nachts, Abmarsch um 03:25 Uhr.
Aufstieg zur Stüdlhütte (2801m) in 1:55h, wo wir leider schon in eine Schlange von Bergsteigern gelangten. Zustieg am Luisengrat bis zum Einstieg auf den Stüdlgrat auf ca. 3200m.
Als 2er Seilschaft (Stefan und Günther) und 3er Seilschaft (Tom und Christoph mit Cyri Eisl) bewältigten wir den interessanten Grat.
Leider wurden wir durch einige Seilschaften immer wieder ausgebremst, sodass wir (3er Seilschaft) erst nach ca. 7 h Aufstieg am Gipfel des Großglockners angelangten! Unsere 2er Seilschaft startete 2 min. früher und konnte somit 1 Stunde vorher den Gipfel erreichen!
Zusammen am Gipfel feierten wir bei perfektem Wetter und grandioser Fernsicht die geglückte Besteigung!
Nach einer Stärkung (Bier?) auf der Adlersruhe (3454m) waren wir in gut 2 Stunden wieder bei unserem Ausgangspunkt am Parkplatz! Dieser schnelle Abstieg wurde uns durch die noch zahlreich vorhandenen Schneefelder ermöglicht (ca. 800Hm über Schneefelder nach unten gerutscht)!

Ein toller Tag mit echtem "Glocknerwetter"!

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 2000Hm, ca. 7h im Aufstieg, 12 h Gesamtourendauer.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (123 Bilder)!

________________

9 summits of austria: Sommerbesteigung Wildspitze (3768m) am 25.07.2013

Günther Kaserbacher alleine am 2.höchsten Gipfel Österreichs!

Am 25.Juli nach getaner Arbeit die Anfahrt bei 38°C mit Alois Kaserbacher nach Vent zu den Rofenhöfen (2000). Aufstieg auf die Breslauer Hütte (2844) mit anschließendem Hüttenabend. Abmarsch in der Früh um 5:30 Uhr auf den Gipfel, 8:00 Ankunft auf 3774m. Um 10:30 Uhr erste Tournachbesprechnung bei einem sommerlichen Frühschoppen auf der Breslauer Hütte, mit anschließender gemütlicher Heimreise.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (27 Fotos)!

________________

Mitteldistanztriathlon Obertrum am 21.07.2013

Unsere Dani Seiringer hat den hervorragenden 3. Platz in ihrer Altersklasse geholt!

1. Stockerlplatz in der Mitteldistanz für Dani!

Gesamtplatz 242: swim 0:43:05 - bike 3:17:50 - run 2:12:52 - Gesamt 6:20:05

Herzliche Gratulation!!!

http://www.trumer-triathlon.at/

________________

PEAK BREAK 2013

Andrea und Tom Kaserbacher haben an einem besonderen Bewerb teilgenommen, das sich "Das Alpenrennen" nennt!
Andrea konnte sich dabei wieder einige Podestplätze sichern!

Unzählige Höhenmeter am Rennrad waren dabei zu bewältigen...
Mehr dazu im Bericht!

Bericht_PEAK_BREAK_2013-1.pdf

________________

Großvenediger-Video endlich online!
http://www.youtube.com/watch?v=Mopyx44AcUo&feature=youtu.be

________________

9 summits of austria:
Sommerbesteigung Großvenediger (3662m) 12.07. - 13.07.2013

Route über die Salzburger Seite -> Kürsingerhütte (2558m)

Am Freitag den 12. Juli starteten Stefan, Herbert und ich (Wendy) unsere Tour auf den Großvenediger.
Vom Parkplatz Hopffeldboden (Neukirchen am Großvenediger) fuhren wir mit den Mountainbikes durch das wunderschöne Obersulzbachtal zurück zur Materialseilbahn der Kürsingerhütte, welche wir nach eineinhalb Stunde erreichten.
Von dort gingen wir noch eineinhalb Stunde auf die Hütte (2558m) und freuten uns über einen guten Linseneintopf.
Am Samstag um 5:00 Uhr legten wir dann los. Bei gutem Wetter kamen wir schnell voran, nach 1 Stunde erreichten wir den Gletscher, der sehr gut begehbar war und um 8:00 Uhr standen wir am Gipfel der „weltalten Majestät“.  Nach einem Abstieg von über 1.700 Höhenmeter zu Fuß waren wir froh mit unseren Radeln die letzten Metern runterfahren zu können.
Als Abschluss kehrten wir in der Postalm ein, wo wir kulinarisch überrascht wurden mit selbstgemachter Gulaschsuppe und vorzüglichem Kaiserschmarrn.

Fazit: eine spontane Entscheidung wurde zur gelungenen Bergtour.

Höhenmeterleistung gesamt: ca. 2600Hm

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (63 Fotos)!

________________

9 summits of austria - 5. Etappe: Dachstein (2995m) am 07.07.2013

Der höchste Berg der Steiermark überraschte uns noch in einem (fast) weißen Kleid...

Treffpunkt klassisch um 04:00 Uhr beim Gasthof Reitsamerhof in Imlau. Der etwas vage Wetterbericht forderte uns zu wenig Spielraum auf, deshalb hieß es flott unterwegs zu sein. Um 4:45 Uhr starteten wir somit vom Parkplatz bei der Talstation in Ramsau, Richtung Einstieg Klettersteig "Johann".

Den Gedanken von einer Begehung "Via Super Ferrata" (="Anna" Klettersteig + "Johann") mussten wir aufgrund der Wetterprognose ebenfalls verwerfen.

Doch obwohl sich das Wetter am frühen Morgen perfekt präsentierte, kamen in eine andere Richtung erste Zweifel auf: "Was macht der viele Schnee hier in der Südwand des Dachsteins?"

Zeitweise waren wir nicht mehr sicher, ob ein Zustieg überhaupt möglich ist, da wir über meterhohen Schnee stapfen mussten. Zum Glück war dieser jedoch nicht hart gefroren und relativ gut zu gehen! Kurz vor dem Einstieg war das Schneefeld ca. 37° steil, bei hartem Schnee ohne Steigeisen unmöglich zu begehen (wir hatten nur 2 Paar mit)!

Glücklicherweise jedoch war dann auch der direkte Einstieg schneefrei und somit konnten wir mit der schwierigsten Passage des Klettersteiges beginnen. Auch hier war höchste Konzentration gefragt, denn der schmelzende Schnee von oben machte gerade den Einstieg sehr naß und glitschig. Günther hatte damit kleine Probleme, immerhin hatte er seine Klettersteigpremiere! Nach den anfänglichen Problemen hatten wir jedoch bald einen genußvollen Aufstieg vor uns, da wir anscheinend die einzigen Klettersteiggeher im Steig waren! Nach 2:20 h waren wir schließlich am Ende des Klettersteiges angelangt und stampften rasch über den sulzigen Schnee am Gletscher weiter zum Ostschulter-Klettersteig, welcher kurz vorm Gipfel mit dem Randspalten-Klettersteig zusammengeführt wird.
Nach 5,5 h standen wir um 10:15 Uhr alle glücklich am Gipfel! Das Wetter war immer noch perfekt und wir waren ganz alleine am Gipfel! Das ist wirklich selten am Dachstein! Kurz angebunden entschlossen wir uns zu einer Abfahrt mit der Gondel und genossen zur Mittagszeit noch ein Bierchen an der Talstation!

Ein grandioser Bergtag mit Günther, Stefan, Lanzi, Wendy, Manfred und Christoph!

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 1500Hm, 5,5 h Aufstieg, 7,5 h Gesamttourendauer.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (208 Fotos)!

________________

Berglauf Werfenerhütte am 30.06.2013

1000Hm, ca. 6,5km (Originalstrecke ca. 5,5km)

TOP-Ergebnisse für das Team aktiv! Zwei Stockerlplätze durch Sarah und Dana!

Aufgrund eines Murenabganges wurde anstatt der Original-Strecke über die Forststraße bis zur Elmaualm gelaufen, danach auf der Originalstrecke bis zur Werfenerhütte!

Thomas Kaserbacher 56:17 (10. Platz AKII/Herren)

Christoph Wappel 57:33 (8. Platz AKI/Herren)

Martin Trattner 1:06:08 (16. Platz AKII/Herren)

Manfred Wappel 1:09:38 (14. Platz Allg. männl.)

Sarah Wallner 1:14:30 (3. Platz AKI/Damen)

Dana Lindner 1:21:54 (3. Platz Allg. weibl.)

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (73 Fotos)!

Ergebnisse

wh-ergebnislisten--klassen-2013.pdf

wh-ergebnislisten--mannschaften-2013.pdf

________________

Clubmeisterschaften 10tel Ironman am 26.06.2013

Aufgrund des kalten Wetters wurden unsere Clubmeisterschaften heuer erstmals als Duathlon ausgetragen!

run 0,8km - bike 18km - run 4,2km

Die Leistungen waren wieder erstklassig und es konnten sich neue Clubmeister durchsetzen:

Wendy Hejmans in 48:51 min. und Rupert Steiner in 44:31!

Sowohl Wendy bei den Frauen als auch Rupert bei den Männern waren in einer eigenen Liga unterwegs! Rupert konnte auf den amtierenden Vizeweltmeister im Doppel-Ironman, Thomas Kaserbacher, immerhin fast 3 min. Vorsprung herausholen!

Ein gelungener Bewerb mit strahlenden Gesichtern!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (13 Fotos)!

Ergebnisse_27.06.2013.pdf

________________

Hart verdientes Frühstück!

… Wie es dazu kam und was dann noch passierte.

… oder – „on the road again“

Das traumhafte Sommerwochenende(15. und 16 Juni) nutzten Andrea und ich für ausgiebige Trainingseinheiten am Rad.

Samstag, Abfahrt um 5 Uhr:

Auf dem Programm stand eine Reise nach Kärnten.

Bischofshofen – Filzmoos – Ramsau – Sölkpass – Murau – Turracher Höhe – Bad Kleinkirchheim. Bis hierher ist es die Strecke der Königsetappe der www.peakbreak.com (Unser nächster Bewerb: 8 Etappen, 970 km, 19400 Hm). Danach ging es über Klagenfurt weiter bis zum Turnersee zum Stützpunkt Campingplatz mit Rundumversorgung.

256 km, 3510 Hm, 10.22 Std. Nettofahrzeit

Sonntag, Abfahrt 6 Uhr:

Auf dem Programm stand die Heimfahrt.

Turnersee – Klagenfurt – Wörthersee Südufer – Villach  – Ossiachersee – Afritz – Radenthein – Millstättersee – Obervellach – Mallnitz (ÖBB Tauernschleuse) – Böckstein – Bischofshofen

224 km, 1670 Hm, 7.08 Std. Nettofahrzeit

Jetzt wisst ihr, warum das Frühstück hart verdient war.

Gesamt: 480 km, 5180 Hm, 17.30 Std. Nettofahrzeit – ein super Wochenende!

Lieben Gruß

Andrea und Tom

________________

Mountainbike Clubabend Impressionen...

Mahdegg (1200m) und Hochglocker (1590m)...

Tourenbeispiel Hochglocker: St. Johann (568m) - St. Veit - Hubertuskapelle - Hochglocker (1590m) - Roslalm (1200m) -
St. Johann -> ca. 25km und 1000Hm


Beste Verköstigungen auf der Roslalm mit Brettl-/Kasjausn und Kaiserschmarrn vom Feinsten!

________________

NEWS vom 07.06.2013:

Kumpellauf in Mühlbach aufgrund zahlreicher Murenabgänge durch die Unwetter der letzten Tage leider abgesagt!

Termin für nächsten Kumpellauf vormerken: 14. Juni 2014!

http://www.hochkoenig.at/de/urlaubserlebnis/natur-und-kultur/veranstaltungen/highlights/8-hochkoenigs-kumpellauf_131057

http://www.kumpellauf.com/

________________

Nachwuchs beim Team aktiv!

Sabrina und Rupert Steiner haben am 27. April 2013 Familienzuwachs bekommen!

Die süße kleine Sophia wog bei ihrer Geburt 3325g, war 51cm groß und hatte einen Kopfumfang von 35cm!

Herzliche Glückwünsche vom Team aktiv!

________________

Zehntel Ironman Clubmeisterschaften 2013 am 12. Juni 2013!

Ausschreibung download:

Ausschreibung_Zehntel_IM_2013.pdf

________________

Großglockner Video online!

http://www.youtube.com/watch?v=FzwWyktvF2s&feature=youtu.be

________________

Mountainbike-Clubabend

Wir starten wieder in eine wunderbare Bike-Saison...

Impressionen...

 

________________

Int. Austrian Double Ultra Triathlon Neulengbach 18.-20. Mai 2013 (Weltmeisterschaften)

swim 7,6km - bike 360km - run 84,4km

Das Team aktiv konnte mit Andrea und Thomas Kaserbacher gleich 2 Vize-Weltmeistertitel holen!
Eine wiederum außergewöhnliche Leistung der 2 Ausdauerspezialisten!

Das Team aktiv gratuliert herzlichst!

Andrea Kaserbacher - Vizeweltmeisterin W2  in 27:54:58 (20. Gesamt, 2.beste Österreicherin)

Thomas Kaserbacher - Vizeweltmeister M2 in 23:22:07 (4. Gesamt, 2.bester Österreicher)

Bitte auf das 1. Bild klicken, um das Album zu starten (21 Fotos)!

Bericht

Bericht_-_WM_Double_Ultra_Triathlon.docx

________________

Ausschreibung Berglauf Werfenerhütte am 30. Juni 2013

weitere Infos auf www.werfenerhuette.at

________________

Neue Dressen für das Team aktiv!

Alle Fotos: https://picasaweb.google.com/111309809642986884161/Portrait

________________

9 summits of austria - 4. Etappe: Großvenediger (3662m) am 14.04.2013

Salzburgs höchster Berg - die "weltalte Majestät" als längste Skitour unseres Projektes mit ca. 2500Hm und 10h inkl. Kleinvenediger (3477m)!

Treffpunkt wie immer nach dem Motto "der frühe Vogel fängt den Wurm..." um 3:00 Uhr morgens! 6 konditionsstarke Tourengeher wussten da noch nicht genau was sie erwartet...
Aufbruch um 4:50 Uhr beim Matreier Tauernhaus (1512m) bei sternenklarem Himmel! Über Außergschlöß nach Innergschlöß und schließlich, nach 1,5 h flachem Hatscher ins Tal, über die Alte Pragerhütte (2489m) und der Neuen Pragerhütte (2796m) auf den Gletscher.
Da die Sicht durch einfallenden Nebel immer schlechter wurde, entschlossen wir uns kurzerhand am Seil zu gehen. Im dichten Nebel, einer Spur folgend, erreichten wir nach ca. 6,5 h eine Gruppe von 6 Personen, die auf besseres Wetter warteten. Orientierung??? Offensichtlich waren wir am Kleinvenediger (3477m) angelangt. Da wir aber quasi "ortskundig" waren, konnten wir die ganze Gruppe zur Aufstiegsspur aus Richtung Kürsingerhütte auf den Großvenediger führen!
Nach 7:20 h, um ca. 12:10 Uhr, waren wir ALLE endlich am Gipfel (3662m)!!!
Die Qualen im kalten Wind und Nebel hatten sich letztendlich doch noch gelohnt, denn nach dem obligatorischen Gipfelfoto öffnete sich die dichte Nebelwand und wir konnten die tolle Abfahrt bei wunderbarem Pulverschnee, weiter unten Firn, genießen! Die Wahl der Nord-Ost Abfahrt erwies sich dabei als äußerst geschickt, denn der Schnee wurde durch die starke Sonneneinstrahlung schnell durchnässt!
Nach 10 Stunden konnten wir letztendlich unsere Belohnung am Matreier Tauernhaus genießen!

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 2500 Hm und in 10h ( ca. 7:20h im Aufstieg) wieder beim Ausgangspunkt.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (94 Fotos)!

Video: http://www.youtube.com/watch?v=Mopyx44AcUo&feature=youtu.be

________________

9 summits of austria - 3. Etappe: Großglockner (3798m) am 28.03.2013

"Der schwarze Berg" - Traumbedingungen am höchsten Berg Österreichs!

Nachdem wir uns um 03:00 Uhr beim Reitsamerhof in Imlau getroffen haben, fuhren wir zügig nach Kals bis zum Lucknerhaus (1920m), wo wir um 5:20 Uhr in der Dämmerung auf Skiern Richtung Großglockner aufbrachen. Rupert Kaserbacher machte Tempo und somit erreichten wir nach 1:50 h die ersten Sonnenstrahlen, über 900 Hm lagen schon hinter uns! Nachdem wir den steilen Schlusshang (Hangneigung ca. 37°) des Großglockners unterhalb der Adlersruhe bewältigt hatten, richteten wir unser Skidepot auf ca. 3600m ein (Aufstiegszeit bis hierher ca. 4:30 h). In 3 Seilschaften zu 2x 3 und 1x 4 Personen ging es zügig voran! Leider wurden wir durch auf- und absteigende Seilschaft etwas eingebremst! Wartezeiten sind am Großglockner jedoch völlig normal und somit konnten wir nach einer aufregenden Kletterei in der Glocknerscharte zwischen Klein- und Großglockner nach 5:40 h auf dem höchsten Gipfel Österreichs (3798m) stehen! Es war erst 11:00 Uhr!!! Alle 10 Personen waren gemeinsam am Gipfel! Ein wunderbares Erlebnis! Für 5 von uns war es die erste Glocknerbesteigung! Etwas entkräftet durch die Anstrengungen erreichten wir schließlich um ca. 14:00 Uhr wieder unseren Ausgangspunkt am Parkplatz Lucknerhaus. Ein Dankeschön nochmals an unsere Seilschaftsführer (Rupi Steiner, Ewald Dobaiz und Stefan Winter), die uns sicher auf den Gipfel führten!!! Ein Dankeschön auch an unseren Wetterbeauftragen Hannes Weitgasser, der uns immer perfektes Schönwetter beschert! Auch unser Schneebeauftragter, Manfred Wappel, hat seine Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt! ;-)))))

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 2000Hm und in 8:45 h (Aufstieg 5:40 h) wieder beim Ausgangspunkt!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (49 Fotos)! 

Actionvideo:

http://www.youtube.com/watch?v=FzwWyktvF2s&feature=youtu.be

________________

9 summits of austria - 2. Etappe: Wildspitze (3768m) am 03.03.2013

Anspruchsvolle Hochskitour mit Klettereinlagen in bis zu 45 Grad steilem Gelände!

Abfahrt in der Nacht zum Sonntag bereits um 3:00 Uhr Richtung Vent, Rofenhöfe auf 2000m! 12 ungeduldige Tourengeher quälten sich aus den Betten! Es erwarteten uns schon bald die ersten Sonnenstrahlen im südseitig gelegenen Gelände. Anspruchsvolle Steilhang-Begehung mit Steigeisen im Mitterkarjoch bis auf 3468m. Danach sanfter Anstieg über den Taschachferner bis zum letzten Gipfelaufschwung in leichter Kletterei mit Steigeisen auf 3768m. Perfektes Wetter, leider etwas kalter Wind am Gipfel! Bei der Abfahrt hatten wir von Firn bis zu faulem Schnee alles dabei. Es wird gemunkelt, dass einige sogar noch etwas Pulverschnee im schattigen Gelände gefunden haben...

Gesamte Höhenmeterleistung ca. 1900Hm und in 8 Stunden (Aufstieg ca. 5,25h) wieder zurück beim Ausgangspunkt.

Bitte auf das obere Bild klicken, um das Album zu starten (103 Fotos)!

Video bei YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=M7VHwQUCg2A

________________

12h Hahnbaum-Skitourenrennen am 23.02.2013

Grandiose Ergebnisse fuer unsere Team aktiv Athleten! Herzliche Gratulation!
Besonders hervorzuheben: Sarah mit Silber am Podest!!!

2. Platz Damen: Sarah Wallner - 16 Runden und 8160Hm

7. Platz Herren: Martin Trattner - 18 Runden und 9180Hm !!!

40. Platz Guenther Deutschmann - 11 Runden und 5610Hm

44. Platz Gerald Eisl - 10 Runden und 5100Hm

Staffel: 13. Platz Pirnbacher Florian

Staffel: 14. Platz Rossin Horst

________________

9 summits of austria - 1. Etappe: Piz Buin (3312m) am 23.02.2013

Erfolgreicher Projektauftakt für das Team aktiv!

Am Samsag, den 23.02.2013 sind wir um 04:00 Uhr früh nach Vorarlberg aufgebrochen, um den Piz Buin zu besteigen. Da das Wetter für Samstag besser als für Sonntag vorhergesagt worden ist, wollten wir den Gipfelansturm am 1. Tag machen. Durch Schneefahrbahn und Stau auf der Autobahn verzögerte sich die Anreise schon um 1 Stunde! Erst um 10:50 Uhr konnten wir vom Madlenerhaus (1986m) starten, um 16:00 Uhr waren alle 12 Bergsteiger auf dem Gipfel!

Temperaturen um -20° C und eisiger Wind erschwerten uns den Aufstieg auf Vorarlbergs höchsten Berg!

Um 18:15 Uhr, bei dichtem Nebel, erreichten wir schliesslich wieder das schützende Madlenerhaus, wo wir uns bei kulinarischen Köstlichkeiten stärken konnten!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (120 Fotos)!

Video bei YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=b9sI7OmkBaQ

________________

Rifflkopf (2254m) am 18.02.2013

Wunderbar ruhige Skitour auf einen imposanten Gipfel...! ca. 1800Hm

Bitte auf das Bild klicken, um die Fotos zu starten (20 Fotos)!

Video bei youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=8--7m3qUMrA&feature=youtu.be

________________

Rote Saile (Rote Säule, 2993m) am 26.01.2013

Recht einsame Traumtour im Großvenedigergebiet am Felbertauern...

ca. 5h Aufstieg zum Gipfel - Gesamt 1675Hm (inkl. Gegenanstiege) - ca. 6:45 h Gesamtourendauer...

1. Test für die GoPro ist leider etwas mager ausgefallen, da 1,5 h im schattigen Tal bei -20 Grad oder weniger, dem Akku so stark zugesetzt haben, dass dieser auf dem Gipfel ratzeputz leer war... (war aber vorher voll geladen)!

Trotzdem herrliche Pulverschnee-Skitour bei perfektem Wetter, ein absoluter Geheimtip für eine Firnabfahrt im Frühling! 1500Hm freie Suedhänge...!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (44 Fotos)!

Video bei youtube: http://www.youtube.com/watch?v=C2iPEsJKJBU&feature=youtu.be

________________

Trainingsstrecke Hochkeil am 20.01.2013

Hiermit stellen wir unsere beliebte Trainigsstrecke (1250Hm) vor...

Einstieg Friedhof - Gaisbergwiese - Wasserfallkurve - Gasthaus Bürglhöh und "Segmoleitn" - Mosottkreuzung - Einstieg nach Rodelweg - Kaltenbrunn - Hochkeil

________________

Skitour auf die Wieselsteine (2315m) am 19.01.2013

Unser SEKI Tom machte eine flotte Tour mit Max Frickh, einem Sportfreund vom Eybl-Salomon Running Team.

Kurze Tourenbeschreibung:

Anspruchsvolle Tour mit 1800 Hm mit Ausgangspunkt vom Gasthaus Pass Lueg. Die ersten 1000 Hm bis zur Berglerhütte durch den Wald mit steiler Spur sind technisch anspruchsvoll und gute Spitzkehrentechnik ist sicher kein Nachteil. Dann öffnet sich der Blick und das Gelände im Tennengebirge bis hin zum Gipfel. Interessante Abfahrt im kupierten Gelände, im unteren Teil mit kleineren Passagen zum "Treteln" - das heißt, dass man auch für die Abfahrt noch Kraftreserven benötigt. Im untersten Teil wieder durch den Wald bzw. entlang des Forstweges zurück zum Ausgangspunkt.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (7 Fotos)!

________________

Skitour Schilchegg (2040m) und Benzegg (2076m) am 13.01.2013

Wendy, Lanzi und Chris bei traumhaftem Wetter und wunderbarem Pulverschnee...

Bei perfekten Verhaeltnissen konnte die steile Sued-Ost-Rinne (bis zu 35 Grad) des Benzeggs befahren werden!

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu starten (42 Fotos)!

Videos zur Abfahrt:
http://www.youtube.com/watch?v=MGjYTb6bINQ&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=0bDiWI5owh8&feature=youtu.be

Logos

Design and Craft by beda.at 2007

Logo design